Scansoft: Dragon Naturally Speaking XP verfügbar

Spracherkennungssoftware kommt in vier Versionen für 79 bis 999 Euro auf den Markt

Scansoft hat die Markteinführung der deutschen Ausgabe von Dragon Naturally Speaking XP Edition angekündigt. Die neue Version der Spracherkennungssoftware soll noch in diesem Monat erhältlich sein und vollständig Windows XP-kompatibel sein.

Die neuen Versionen von Preferred und Professional beinhalten jetzt mit Realspeak eine Text-to-Speech-Technologie zur Umwandlung von Text in eine „natürlich klingende Stimme“, so der Hersteller. Die XP-Edition kommt mit einem integrierten Standardwortschatz von über 250.000 Begriffen und soll in vier Produktversionen verfügbar sein.

Die Standard-Variante soll sich durch einfache Handhabung und gute Erkennungsgenauigkeit auszeichnen. Die Preferred-Edition ist laut Scansoft speziell auf das Erstellen und Bearbeiten von Textdokumenten, umfangreicheren Berichten und E-Mails für den Einsatz zu Hause oder in kleinen Unternehmen ausgerichtet. „Professional wendet sich in erster Linie an Firmen, während die Variante mit dem etwas unglücklichen Produktnamen „Edition Legal“ als Spezialausgabe für Anwender im juristischen Bereich konzipiert ist.

Die billigste Variante der neuen Software kommt auf 79 Euro, für „Preferred“ sind 179 Euro zu zahlen, 799 Euro fallen bei Professional an, die Juristenausgabe schlägt mit 999 Euro zu Buche.

Kontakt:
Scansoft Bestell-Hotline, Tel.: 0044118/9668427 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Scansoft: Dragon Naturally Speaking XP verfügbar

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. September 2002 um 10:04 von Juri Brüker

    Preisangabe nicht nachvollziehbar!
    Ich kann nur Preise von ca. 1159,- € finden, was einem Preis von 999,- € ohne MwSt-Angabe entspricht. Oder kann man jetzt schon beim Einkauf diese Steuer einfach weglassen?

    Dieser Eindruck entsteht, da auch Namenhafte Unternehmen im InternetShop einfach die lukrativeren Preise angeben, und erst ein Berufskollege mich darauf aufmerksam machte, in dem er sagte, daß das bestimmt ein Preis ohne MwSt. ist. Tatsache, unten im Kleingedruckten stand es.

    Aber das (zweifelhafte) Unternehmen Wettbewerbszentrale, Danckelmannstr.9, 14058 Berlin, wagt es sich, kleine Unternehmen einschüchternd abzumahnen, weil in der Anbieterkennzeichnung ein kleiner Teil der Angaben fehlt.

    mit freundlichen Grüßen, herrj@web.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *