Internet World: Zahl der Messebesucher halbiert

Veranstalter dennoch "sehr zufrieden" / Niedrigster Stand seit zwei Jahren

Einen Besuchereinbruch um rund 50 Prozent verzeichnet die Internet World, die gestern in Berlin zu Ende ging: Kamen im letzten Jahr noch 74.000 Besucher aufs Messegelände, so waren es in den vergangenen Tagen nur 32.500. Damit liegt die Zahl der Messebesucher auch unter dem Wert des Jahres 2000, als rund 45.000 IT-Begeisterte den Weg in die Hauptstadt fanden.

Die Zahl der Aussteller ging von 900 auf 550 zurück – das sind etwa so viele wie im Jahr 2000. Die Veranstalter zeigten sich dennoch mit dem Verlauf „sehr zufrieden“ und vewiesen ähnlich wie die CeBIT-Macher vor drei Monaten auf die „hohe Qualität der Besucher“. 90 Prozent seien Fachpublikum gewesen.

Im Blickpunkt standen in den vergangenen drei Tagen neben dem Verkauf von Waren und Dienstleistungen über das Internet auch die Sicherheit von Bezahlsystemen. Der deutsche Handel rechnet damit, dass die Umsätze über das Internet in diesem Jahr um 60 Prozent zulegen. Noch Ende letzten Jahres spürte die Berliner Messe nach eigenen Angaben den Aufschwung in der deutschen Wirtschaft. Angeblich hatten zu diesem Zeitpunkt „deutlich mehr Aussteller für die vom 4. bis zum 6. Juni 2002 stattfindende Veranstaltung zugesagt als im Jahre 2000“. Damals rechnete man noch mit 1200 Ausstellern und 90.000 Fachhändlern.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Internet World: Zahl der Messebesucher halbiert

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *