Vobis: Firmen-PCs ab 725 Euro

Billigste Variante kommt ohne benutzerfreundliches Betriebssystem

Vobis hat einen neuen PC auf den Markt gebracht, der vor allem für Unternehmenskunden gedacht ist: Die „Highscreen XI Business Edition 1700“ kommt mit dem Asus Mainboard P4B 533VM und kann je nach Bedarf mit Pentium 4 Prozessoren (bis aktuell 2,53 GHz) aufgerüstet werden.

Das Standardmodell ist mit 256 MB PC-266 DDR RAM, einer 40 GByte-Festplatte, einem 16-fach-DVD-Laufwerk, 10/100 MBit-Netzwerkanschluss, on board Sound, Tastatur und Maus sowie mit IBM PC DOS 7 angeboten. In dieser Konfiguration kostet der Rechner 725 Euro.

Auf Wunsch können zu dieser Basiskonfiguration neben verschiedenen Hardwarekomponenten, wie zusätzliche Speicherkapazität und CD-RW-Laufwerke, Modem oder ISDN Karten auch verschiedene Softwarepakete zugekauft werden. Das Betriebssystem Windows XP Professional OEM kostet 180 Euro extra, Office XP ist für 250 Euro zu haben.

Kontakt: Vobis Firmenservice, Tel.: 01805/909191 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Vobis: Firmen-PCs ab 725 Euro

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. Juli 2002 um 10:07 von Peter Gerlach

    Vobis-PC ohne Windows
    .. sehr vernünftige Entscheidung,

    dem Kunden das Betriebssystem nicht

    aufzuzwängen, wie es leider häufig

    der Fall ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *