Daimler präsentiert UMTS-Auto

Gemeinschaftsprojekt mit Siemens, Sun, T-Mobile und Jentro / UMTS-S-Klasse nur als Studie gedacht

Nach dem 3-Liter- kommt jetzt das 3G-Auto: Daimlerchrysler hat gemeinsam mit Siemens (Börse Frankfurt: SIE) , Sun Microsystems (Börse Frankfurt: SSY), T-Mobile, Jentro und der Universität Nizza ein UMTS-Auto vorgestellt. In einer speziell dafür ausgerüsteten Mercedes-Benz S-Klasse demonstrieren die Partner ein Portfolio an mobilen Multimedia-Diensten, die durch die Nutzung des breitbandigen UMTS-Mobilfunkstandards erstmals möglich werden.

Mit einer durchschnittlichen Übertragungsrate von 128 KBit/s sollen Inhalte ins Testfahrzeug übertragen werden. Standardmäßig ermöglicht UMTS im Fahrzeug eine Maximal-Bandbreite von 384 KBit/s, also rund sechsfacher ISDN-Geschwindigkeit.

„Die heute vorgestellte Lösung belegt eindrucksvoll die Vielfalt zukünftiger UMTS-Anwendungen: Von Telematik-Diensten bis hin zu Entertainment-Angeboten“, ist sich T-Mobile-Vorstand Timotheus Höttges sicher. Mit entsprechender Netzverfügbarkeit sollen die neuen Services in einigen Jahren verfügbar sein. Die auf Java-Technologie basierende Lösung soll Service-Providern die Möglichkeit bieten, ihre Leistungen schnell in das System einzuspeisen und zu aktualisieren. Neue Softwarekomponenten können durch einen Service Provider – „on the fly“ – eingespielt und in Betrieb genommen werden.

Die Anwendungen sollen das Auto wahlweise zu einem fahrenden Büro oder einem Infotainment-Raum machen. Ein Navigationssystem soll das Funktionsspektrum abrunden. Neben der Möglichkeit einer Live-Videokonferenz mit einer beliebigen Gegenstelle gibt es laut den Herstellern ein Video-Überwachungssystem, einen Zugriff auf Verkehrslage-Kameras sowie Unterhaltungsangebote wie Videofilme und ein Multi-Player-Spiel.

Hinzu kommen Nachrichtendienste, Anwendungen eines elektronischen Büros sowie ein breitbandiger Zugriff auf das Internet. Zum Navigationssystem gibt es Informationen zu interessanten Punkten im Umkreis. Die UMTS-S-Klasse ist ein reines Erprobungsfahrzeug und wurde eigens für diese Zwecke mit PCs, zwei aus den Rückenlehnen ausfahrbaren 15-Zoll-TFTs sowie drahtlosen Tastaturen für die Nutzung der UMTS-Dienste im Fond ausgestattet.

3G-Auto

PC meets PS: UMTS-Car von Daimlerchrysler (Foto: Jentro)

Kontakt:
Siemens-Hotline, Tel.: 01805/333226 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Daimler präsentiert UMTS-Auto

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *