Infineon präsentiert neuen 64-Bit-Chip

Easyport soll im vierten Quartal in die Massenproduktion gehen

Infineon (Börse Frankfurt: IFX) hat den ersten 64-Bit-Kommunikationsprozessor für Netzwerkzugangsgeräte angekündigt: Easyport soll eine Plattform für hochleistungsfähige Breitband-Daten- und -Sprach/Daten-Systeme bieten.

Durch sein 64-Bit-CPU-Core-Subsystem und eine umfangreiche Paket- und ATM-Zellen-Verarbeitungsfunktionalität soll die CPU Easyport die Rechenleistung und Flexibilität bieten, die für kleinere und mittlere Enterprise-Gateways, Access-Router und Voice-over-IP-(VoIP)-Router nötig sind.

Infineons Easyport-ICs zählen zu den ersten Netzwerk-Terminal-Controllern, die auf dem MIPS64-5Kc-Prozessorkern basieren. Die Controller sollen Systemherstellern eine flexible Plattform für die Implementierung von Breitband-Anschluss-Systemen bieten.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Infineon präsentiert neuen 64-Bit-Chip

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *