Asus: Neues Mainboard mit verbesserten Grafikfähigkeiten

"Mit denen einer Geforce2 MX vergleichbar" / Produkt ab sofort verfügbar

Asus hat mit dem P4B533-V ein neues Mainboard mit Intel (Börse Frankfurt: INL) 845G Chipsatz auf den Markt gebracht. Das ATX-Mainboard richtet sich vor allem an User, die auf verbesserte Video- und Audioqualitäten setzen. Die integrierten Grafikfähigkeiten sollen mit denen einer Geforce2 MX Grafikkarte vergleichbar sein, verspricht der Hersteller.

„Anspruchsvolle Anwender“ können bei Bedarf auch eine externe Grafikkarte der oberen Leistungsklasse einsetzen. Durch die Unterstützung des neusten Sockel 478 Pentium-4-Prozessors mit 533 MHz FSB sowie zwei GByte PC2100/PC1600 DDR SDRAM soll das P4B533-V eine stabile Performance jenseits der 2.4 GHz liefern.

Der Asus Post-Reporter meldet sich laut dem Hersteller automatisch, wenn während des Startens Fehler auftreten. Unterdessen kontrolliere Q-Fan selbständig die Lüftergeschwindigkeit und somit auch die Lautstärke. Das Mainboard verfügt unter anderem über drei DIMMS-Slots, ein AGP, zwei Ultra DMA, sechs USB 2.0-Ports sowie drei PCI-Slots. Einen Preis nennt der Hersteller nicht.

Kontakt:
Asus Hotline, Tel.: 02102/95990 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Asus: Neues Mainboard mit verbesserten Grafikfähigkeiten

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. Juni 2002 um 10:41 von Navid Zamani

    Nur 3 (!) PCI-Slots???
    Und wo tue ich dann meine ganzen karten hin???

    Neben der grafikkarte sind doch soundkarte und netzwerkkarte aschon must-have. wer ausserdem noch eine tv-karte eine isdn-karte und eine scsi-karte verwendet kuckt bei dem board ganz schön blöd wenn er aufrüsten will…

    Nee danke… dann eher ein Athlon MP-board. Mit zwei der besten Athlons bestückt ist das immer noch billiger als mit nur einem pentium mit 2,5 ghz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *