Bericht: Mobilcom-Chef Schmid vor dem Rücktritt

France Télécom angeblich kurz vor der Übernahme

France Télécom steht unmittelbar davor, die Kontrolle über die Telefongesellschaft Mobilcom (Börse Frankfurt: MOB) zu übernehmen, Gründer Gerhard Schmid auszuzahlen und ihn als Vorstandschef abzulösen. Das Geschäft solle in der nächsten Woche im Aufsichtsrat beschlossen werden, berichtete die „Financial Times Deutschland“ (Freitagausgabe). Bedingung sei, dass Schmid bis nächste Woche zurücktrete.

Schmid war am Donnerstag auf der Hauptversammlung des von ihm gegründeten Unternehmens die Entlastung verweigert worden. „Der Rücktritt ist Teil des Gesamtpakets, das wir in der nächsten Woche beraten werden“, sagte ein Aufsichtsrat der Zeitung. Wie France-Télécom-Vertreter der Nachrichtenagentur AFP sagten, wurde Schmid bereits die Erlaubnis entzogen, Mobilcom noch allein zu vertreten.

Gleichzeitig hieß es aus gut informierten Kreisen, France Télécom wolle Schmid nun deutlich weniger als die verlangten 22 Euro pro Aktie für sein Aktienpaket zahlen. Laut „FTD“ wollen die Franzosen nun nur noch 20 Euro zahlen. France Télécom hält bislang 28,5 Prozent an Mobilcom.

Kontakt: Mobilcom, Tel.: 04331/6900 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Mobilcom-Chef Schmid vor dem Rücktritt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *