01051: „Billig-Tarife zogen Hacker an“

Angeblich wird der Webserver des Telefondiscounters wiederholt von Übeltätern heimgesucht / Tarif von ein Cent ins Inland und zwei Cent ins Ausland gilt weiterhin

Weder recht noch billig ist ein Vorgang, mit dem Unbekannte dem Telefondiscounter 01051 sein neuestes Schnäppchen-Angebot vermiesen wollen: Dieser gibt an, nach Veröffentlichung der jüngsten Tarifaktion wiederholt Opfer eines Hackerangriffs geworden zu sein. Dies ist deshalb für Anbieter und Kunden ärgerlich, weil die Registrierung für das Angebot bisher über die angegriffene Web-Site lief.

Wie berichtet, bietet das Unternehmen einen Monat lang Gespräche ins Festnetz für einen Cent pro Minute, in ausgewählte Länder sind zwei Cent pro Minute zu zahlen. Zu den Ländern zählen Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Niederlande, Großbritannien, Irland, Belgien, Frankreich, Italien, Österreich, die Schweiz, Kanada und die USA.

01051 weist nach den angeblichen Angriffen nun darauf hin, dass eine Anmeldung auch telefonisch über die gebührenfreie Hotline erfolgen kann: „Kunden, die aufgrund der Hackerattacke keine Emailbestätigung Ihrer Anmeldung erhalten haben, steht unter der kostenlosen Rufnummer 0800-4200422 die Alternativanmeldung zur Verfügung“, so die Firma.

Möglich ist die Aktion nur für Festnetzkunden der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) – hier ist freies Call-by-Call möglich. ISDN-Kunden von Arcor können den Service beispielsweise nicht nutzen. Die Tarife gelten rund um die Uhr und werden vor jedem Gespräch von der kostenlosen Tarifansage bestätigt.

Kontakt:
01051.com, Tel.: 0800-4200422

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 01051: „Billig-Tarife zogen Hacker an“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *