Erste Pfiffe bei Telekom-Hauptversammlung

Ron Sommer: "Kursentwicklung in höchstem Maße unerfreulich"

Nur 15 Minuten nach Beginn der Telekom-Hauptversammlung waren erste Pfiffe in der Köln-Arena zu vernehmen. Einige Aktionäre äußerten damit ihren Unmut über die Ausführungen des Aufsichtsratschefs, der die Gehaltserhöhung für das Management verteidigte.

Kurz darauf äußerte Telekom-Chef Ron Sommer sein Bedauern über die Kursentwicklung der T-Aktie. Sie sei „im höchstem Maße unerfreulich“, so der Vorstandschef. „Wir bedauern die Entwicklung außerordentlich“, erklärte Sommer. Sein Unternehmen habe alles getan, um eine Wachstumsstory zu präsentieren“.

Vehement wehrte sich Sommer gegen gestern geäußerte Analystenmeinungen, wonach die T-Aktie kein Wachstumswert mehr sei. Kaum ein Dax-Unternehmen könne solche Umsatzsprünge verzeichnen wie die Deutsche Telekom.

Sommer räumte aber auch Fehler bei der Geschäftspolitik der vergangenen Jahre ein. Als Beispiel nannte der ehemalige Sony-Manager die Deregulierung des Telefonmarktes „Wir haben uns in der Einschätzung des Preisverfalls komplett geirrt“, so Sommer.

Die Hauptversammlung der T-Aktionäre wird auch im Internet live per Videostream übertragen.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3301000

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erste Pfiffe bei Telekom-Hauptversammlung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *