Microsoft will XP bis zum Sommer überarbeiten

Software konkurrierender Firmen soll leichter in OS integriert werden können

Im Rahmen seiner außergerichtlichen Einigung mit dem US-Justizministerium will der Computerkonzern Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) sein neues Betriebssystem Windows XP bis zum Sommer überarbeiten. Wie die US-Zeitung „Wall Street Journal“ berichtete, soll es mit den Änderungen den PC-Herstellern und Verbrauchern erleichtert werden, Software-Komponenten konkurriender Firmen in Windows XP zu integrieren.

Dabei geht es etwa um die Internet-Zugangssoftware und das E-Mail-Programm. Die Änderungen sollen dem Bericht zufolge in diesem Sommer auf CD-Rom oder als herunterladbares Programm im Internet verfügbar sein. Microsoft hatte sich mit dem Justizministerium und neun US-Bundesstaaten im Herbst geeinigt, sein Betriebssystem stärker für die Software der Konkurrenz zu öffnen.

Die Einigung wird derzeit allerdings noch von einer Bundesrichterin überprüft. Zudem schlossen sich neun andere US-Bundesstaaten dem Kompromiss nicht an, weil sie ihn für zu milde halten. Sie klagen weiter gegen den Konzern, um härtere Sanktionen zu erreichen.

Nach der Einigung vom Herbst sollen Windows-Komponenten zwar leichter auf dem Computer „unterdrückt“ werden können. Microsoft würde damit jedoch nicht gezwungen, Windows-Versionen ganz ohne den Internet-Browser und andere Zusatzkomponenten anzubieten.

Das ZDNet Windows XP Resource Center bietet News, Tests, Screenshots und Leserforen zum OS von Microsoft.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft will XP bis zum Sommer überarbeiten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *