34.000 I-Mode-User in Europa

E-Plus mit Start "zufrieden" / Zahl der Content-Anbieter steigt

Die E-Plus-Mutter KPN hat in Deutschland und den Niederlanden in den ersten zwei Monaten 34.000 I-Mode-Kunden gewinnen können. „Diese Nutzerzahlen bewegen sich im Rahmen unserer Erwartungen“, kommentierte E-Plus-Manager Uwe Bergheim die Zahlen. Seine Firma sei zufrieden mit dem, was in den ersten Wochen erreicht worden sei.

Erste Marktforschungen hätten bestätigt, dass I-Mode die Kunden überzeuge: 80 Prozent seien mit ihrer Neuerwerbung zufrieden oder sehr zufrieden. 92 Prozent würden I-Mode „uneingeschränkt weiter empfehlen“.

Innerhalb von acht Wochen nach dem offiziellen Vermarktungsstart hat sich die Zahl der Content Angebote auf dem mobilen Portal von rund 60 auf 90 erhöht. Unter den neuen Partnern sind unter anderem der ADAC, die Postbank und Aral. In den nächsten Wochen soll die Hunderter-Marke durchbrochen werden.

Auch die Zahl der sogenannten freien I-Mode-Seiten steige kontinuierlich an. So seien beim Service „mobile-homes“ des Content Partners wap3 inzwischen schon rund 700 private Homepages registriert.

ZDNet hat I-Mode in einem Special gründlich unter die Lupe genommen. Neben den Diensten wurde auch das erste I-Mode Handy getestet. Auch ZDNet bietet seine News und mehr für I-Mode an.

Kontakt:
E-Plus, Tel.: 0211/4480 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 34.000 I-Mode-User in Europa

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *