Aldi: Erste Fakten zum neuen Notebook

Rechner "Titanium MD 9783" wird für nächste Woche erwartet / Prospektscans kursieren wieder

Das Aldi-Notebook steht vor der Tür: In der Pfingstwoche soll der mobile Rechner ab Mittwoch bei Aldi Nord, ab Donnerstag bei Aldi-Süd erhältlich sein. In einschlägigen Foren kursieren bereits Scans des neuesten Prospektes, der beim Discounter seit heute ausliegt.

Demnach kommt das Medion-Notebook „Titanium MD 9783“ mit einem Pentium-4-Prozessor von Intel (Börse Frankfurt: INL) mit zwei GHz, einer 20 GByte fassenden Festplatte von IBM (Börse Frankfurt: IBM), 256 MByte DDR-RAM von Siemens (Börse Frankfurt: SIE) und einem Mobility-Radeon Grafik-Chip 32 MByte DDR-RAM mit TV-Out. An Bord sind ferner ein Combo-Laufwerk (DVD/CD-RW), wobei Schreib- und Lesegeschwindigkeiten noch nicht bekannt sind. Das Display hat eine Diagonale von 14 Zoll, außerdem mit dabei: Netzwerkanschluss und Modem sowie Firewire-Schnittstelle.

Zum Software-Paket sollen Windows XP Home sowie die Works-Suite 2002 gehören. Die Garantie wird bei zwei Jahren liegen. Der Discounter hat wieder einmal auf den Einbau eines mobilen Chips verzichtet. Das wirkt sich auf die Batterielaufzeit und die Wärmeentwicklung negativ aus.

Während Aldi die Informationen zum neuesten Rechner voraussichtlich erst am Samstag online stellen wird, sind diese bei der österreichischen Tochter Hofer bereits jetzt live. Allerdings weicht das Notebook in der Alpenrepublik in einigen Punkten deutlich von der deutschen Version ab: So kostet der Rechner in Österreich, wo die Mehrwertsteuer deutlich höher liegt, genau 100 Euro mehr. Dort sind 1899 Euro zu zahlen, bei uns werden 1799 Euro fällig. Außerdem ist die Festplatte beim Notebook im Nachbarland um zehn GByte größer.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

48 Kommentare zu Aldi: Erste Fakten zum neuen Notebook

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. Mai 2002 um 10:53 von Ulf Powalla

    Erste Fakten zum neuen Aldi-Notebook
    Es ist ja bekannt, dass Aldi keine schlechten Produkte verkauft! Aber auch keine all zu guten, gerade was diesen Bereich angeht. Man schwimmt eben auf der Trendwelle mit und verbaut einen PC-Prozessor. Leute, lasst das Ding nie auf Euren Beinen liegen (Brandgefahr!). Wer einen "PC mit Display" möchte und Kohle sparen will, der ist mit diesem Notebook gut beraten. Wer ein wirklich gutes Notebook will, wird sich an den Händler seines Vertrauens wenden. Leistung hat eben seinen Preis!

  • Am 20. Mai 2002 um 0:01 von Michael

    Aldi: Erste Fakten zum neuen Notebook
    Hallo!

    Habe mich mal bei den Notebookherstellern umgesehen.

    Das Medion MD 9783 sieht dem Siemens-Fujitsu Amilo D 6800/7800 sehr stark ähnlich. Auch die Ausstattung paßt zu der Produktbeschreibung von Siemens-Fujitsu.

  • Am 26. Mai 2002 um 15:45 von Dieter Grubert

    MD 9783
    Allen Unkenrufen zum Trotz konnte ich dem attraktiven Preis nicht widerstehen und habe das neue Titanium Notebook MD 9783 erstanden. Die gute Nachricht: Auch wenn keine mobile P4-Einheit eingebaut ist -derzeit wohl nur bis P4-1800MHz verfügbar- so hält sich die Wärmeentwicklung in erstaunlich geringen Grenzen und die Betriebsdauer erreicht unter Arbeitsbedingungen incl. CD-Brennen gleichermaßen erstaunliche drei (3!) Stunden. Damit lässt sich gut leben…..

  • Am 28. Mai 2002 um 20:52 von Michael

    Erste Fakten zum neuen Notebook
    Hi,

    ich habe mir auch heute das Notebook gekauft. Ich bin bis jetzt total zufrieden. Echt Top. Aldi bekommt es immer hin gute Geräte zu verkaufen.

  • Am 30. Mai 2002 um 15:30 von Butomba

    Aldi Notebook – Hilfe!
    Hallo Zusammen,

    ich habe ebenfalls nach zögern mir das Aldi Book am Di noch gekauft. Ich dachte ein Schnäppchen.

    Bisher hält sich meine Begeisterung aber in Grenzen. Ich werde mal kurz meine Leiden aufzählen vielleicht kann mir ja einer von euch weiterhelfen. Medion kann es scheinbar nicht!

    1. Bei jedem Festplattenzugriff flackert, wenn auch nur ganz, leicht mein Display.

    Das ist auf dauer ganz schön nervent!

    2. Eine mit dem internen Brenner erstellte Kopie einer SVCD läßt sich auf dem

    internen Laufwerk nicht brauchbar abspielen. ( Macht alle 3 – 4 Sek. eine

    Pause) Brennersoftware : NERO

    Insgesamt macht das Gerät unter XP auch nicht den schnellsten Eindruck. Im Bios habe ich schon auf AUTO umgestellt.

    Was mir noch zu denken gibt. Ein Bekannter hat es sich auch gekauft, und bei Ihm treten die selben Fehler auf. Ist das nochjemandem aufgefallen??

  • Am 30. Mai 2002 um 17:28 von BS-Lion

    Aldi-notebook
    Das erste Notebook hat das System nicht gebootet und ich habe es am nächsten Tag direkt umgetauscht. Das zweite (neue) läuft einwandfrei! Bin wirklich hochzufrieden mit dem Ding nach dem ersten Schock !! Das Gerät ist in Gehäuse und Ausstattung dem Amilo D 6800/7800 absolut ähnlich. Schätze werden beide in der gleichen Schmiede hergestellt.

  • Am 5. Juni 2002 um 15:53 von B. Plundke

    Aldi-Notebook Medion MD 9783
    Ich habe massive Probleme, passende Treiber für Win 98-SE zu finden. Falls jemand hierzu Erfahrungen hat, wäre ich sehr dankbar !

  • Am 18. Juni 2002 um 18:01 von Sascha Korbas

    MD 9783 mit Windows 98 SE
    Ich hatte zunächst auch unglaubliche Probleme den Rechner unter Win 98 SE zum Laufen zu bringen, weil die 98-Treiber, die Medion auf seiner Seite anbietet, zum großen Teil nicht funktionieren. Gerade dieser (#*$!%#)-Grafikkartentreiber hat mich in den Wahnsinn getrieben. Aber jetzt habe ich es (nach fast 4 Stunden) doch geschafft! Wer wissen möchte wie es geht kann mich anmailen: 0700@korbas.net

    Beste Grüße,

    Sascha Korbas

  • Am 3. Juli 2002 um 14:46 von Tilo

    Probleme unter Win2000
    ich hab mir auch das Notebook von Aldi gekauft. Betreibe es allerdings mit Win2000. Ich habe vor allem Probleme wenn ich den Grafiktreiber für den Fernseher konfigurieren will. Außerdem hab ich versucht Medion Power Cinema von der CD zu installieren und dabei festgestellt, das ein Installationscode benötigt wird. Ich habe aber nirgends einen gefunden und auch die Hotline hat mir nicht weiter helfen können. Aussage war: Muß dabei sei, auf Hülle oder so und sie haben keinen Universalcode.

    Habe außerdem das Problem, daß der Rechner beim Abspielen von DivX, bei Hotplug und beim Standbymode abstürzt und sich erst nach einiger Zeit wieder einschalten läßt.

  • Am 4. Juli 2002 um 15:45 von Carsten

    "Aldi"-Notebook Medion mit 2 GHz
    Warum nennt man die Notebooks, die es bei Aldi zu kaufen gibt eigentlich so verächtlich "Aldi"-Notebooks?<br />
    Das neue Medium MD 9783 von Ende Mai 2002 gab es zwar auch bei Aldi zu kaufen, doch Grund für ein "von-oben-herab-Schauen" gibt es keineswegs. Es ist tatsächlich baugleich mit einem Fujitsu/Siemens Notebook und auf die schaut doch auch niemand mitleidig.<br />
    <br />
    Ich habe mir ein Aldi-Notebook gekauft und bereue es auf keinen Fall!!!<br />
    <br />
    Super-Leistung (sogar moderne 3D-Spiele wie Dungeon Siege laufen echt flott! ATI Grafik!), Wahnsinns-Ausstattung (Software: alle die man brauchen kann, Hardware: alles drin und Anschlüsse: alles was man sich vorstellen kann: par,ser,usb,ps2,pccard,firewire(!),modem,ethernet…Was will man mehr?<br />
    <br />
    Ich bezahle doch nicht für einen Namen 400 Euro mehr! Zumal dem Argument, es sei doch "nur" eine Desktop-CPU ziemlich geschickt der Wind aus den Segeln genommen wurde: Ein smartes Energieverwaltung-System schafft eine Art Speedstep auch bei dieser CPU. So sinkt die Leistung unmerklich, wenn man auf Akku fährt, aber das Notebook hält gute 3 Stunden durch!<br />
    Und heiß wird es auch nicht – überraschenderweise!<br />
    <br />
    Die einzigen Kritikpunkte könnten die mit 20 GB nicht sehr große Festplatte sein, allerdings ist schon so ziemlich jede Software drauf, die man gebrauchen könnte (z.B. Encarta komplett!!) oder das hohe Gewicht. Dies ist der einzig echt Kritikpunkt – 3,5 kg sind nicht ohne. Wer sein Notebook allerdings nicht jederzeit umhertragen muss, dem kann dies aber egal sein.<br />
    Also, allen, die eines "erwischt" haben: Glückwunsch! Allen anderen: Beim nächsten Mal unbedingt schneller sein!<br />
    Es lohnt sich!

  • Am 12. Juli 2002 um 10:27 von LordMord

    Aldi nb md 9783, ruckler bei svcd
    Hi,<br />
    <br />
    das ruckeln beim abspielen von svcd verschwindet, wenn man die digitale wiedergabe des cd laufwerks abstellt (digitale audiowiedergabe im menu eigenschaften des combodrives.<br />
    dann neustart …….. et voila !

  • Am 15. Juli 2002 um 6:13 von Kris Elsen

    Aldi Notebook MD 9783
    I bought also the Aldi Notebook here in Belgium. I’ve used it for about a month now and am extremely satisfied with it.<br />
    I took it with me on holidays in order to write my digital photo’s to the computer.<br />
    And in the evening I could watch a DVD-movie. The battery lasts at least 160 mins and was even then not empty. Fantastic

  • Am 19. Juli 2002 um 15:37 von Bartik

    ALDI-Notebook Titanium MD 9783 = Fujitsu-Siemens AMILO D7800
    I bought a AMILO D8800 two weeks ago. This Medion thing is the same as the AMILO D7800. If you need drivers try to look at http://www.fsc-pc.de and search for updates on AMILO D7800.

  • Am 28. Juli 2002 um 1:43 von Jörg Joppich EDV Projektleiter und SysAdmin scout-logic

    begeisterter Systemadmin benutzt das MD
    Ein spitzengerät nach meinen Masstäben.

    Solche Aussagen wie "Notebook nicht auf dem Schoss liegen lassen" oder "zu heisses unterteil" dementiere ich stark!

    Vorab hatte ich ein ähnliches mit 1700Mhz von Sony und dieses konnte mich in der Austattung wie das Medion nicht überzeugen und auch dieses war weitaus hitzelastiger als das andere.

    Selbst bei satten 3D anwendungen bringt das notebook noch genug damit man sich gemütlich bei einem leistungsfressenden "Ballerspiel" die Zeit vertreiben kann!

    Wir haben nun nachdem wir diese gute Erfahrung gemacht hatten, von Siemens genau die gleichen Geräte geordert und selbt hier fanden wir noch preisgünstige aber leistungsstarke Geräte!

    der Medion ist auf jeden Fall zu empfehlen!

  • Am 6. August 2002 um 11:46 von Sascha Korbas

    Treiber und Lösung für Windows 98
    Ich habe jetzt mal eine kurze Anleitung geschrieben, wie man das Aldi-2GHz-Notebook unter Windows 98 SE ans Laufen bekommt. Außerdem habe ich alle notwendigen Treiber (ca. 2 MB) zum Download bereitgestellt!

    Viel Spaß,

    Sascha Korbas

    http://www.korbas.net/Aldi Notebook Medion MD9783 2 GHz unter Windows 98.htm

  • Am 19. August 2002 um 0:14 von Andi

    Das MD 9783 als DVD Player?
    Eigentlich bin ich von meinem Aldi-Notebook MD 9783 zufrieden bis begeistert. F1 2002 zum Beispiel läuft ruckelfrei und tip top. Auch DVDs kann ich am Notebook problemfrei anschauen, nur schaffe ich es einfach nicht, den TV-Out so zu nutzen, dass ich die DVDs auch am Fernsehgerät (ohne S-VHS Anschluss) anschauen kann. Vielleicht kann mir von Euch ja jemand helfen, Andi

  • Am 28. August 2002 um 6:46 von Ronald Fitz

    Bios Update mit Amillo Bios
    Hallo ich habe das Medion 9783 Notebook, das Baugleich mit dem Siemens Amillo 7800 ist. Da das Medion Bios von Wistron nichts taugt ist meine Frage. Hat jemand Erfahrungen ob man das Amillo Bios auch auf dem Medion verwenden kann?

    • Am 28. Februar 2006 um 22:23 von Roland

      AW: Bios Update mit Amillo Bios
      Ja, das mit dem amilo d 7800 Bios klappt. habs gerade selber gemacht.

  • Am 5. September 2002 um 9:09 von Nico Birk

    Amilo D = MD 9783? Linux?
    Auch wenn es hier vielleicht nicht hinpasst habe ich einige Fragen zu den Notebooks, da dieses Thema sonst niergens behandelt wurde:<br />
    <br />
    Stimmt es, dass die beiden Notebook<br />
    identische Komponenten verwenden?<br />
    <br />
    Gibt es Erfahrungen mit Linux?<br />
    <br />
    Was für eine Netzwerkkarte ist in dem Notebook?<br />
    <br />
    <br />
    Danke <br />
    Viele Grüße<br />
    Nico

  • Am 7. Oktober 2002 um 14:45 von Markus Muders

    Reparatur vom MD9783
    Hallo Gemeinde<br />
    ich habe mir auch das Aldi Notbooke gekauft. Nach 2 Monaten musste ich es wegen einem Defekt zu Medion schicken. Dies dauerte 3 Wochen bis ich das gute Stück zurück bekommen habe es war das Motherboard, das defekt war. nun 3 Monate später streikt das Compo CD/DVD Laufwerk. Ich schickte es wieder zu Medion und warte nun schon wieder 3 Wochen auf das gute? Stück!<br />
    Nun meine frage an euch, ist das Ding wirklich so anfällig? Ich benutze es gar nicht so oft, das man sagen könnte es ist durch die häufige Bentuzung laufend kaput. Hatt von euch einer ähnliche probleme dann Mailt mal zurück an MMuders@t-online.de<br />
    Viele grüße

  • Am 18. Oktober 2002 um 16:34 von Matze

    Aldi: Bei Stromanschluss – Während dem Spielen schaltete es sich ab
    Ich hab mir im Sommer das Notebook gekauft, bin eigentlich ganz zufrieden, bis auf die Tatsache, dass:

    – Beim Spielen mit Stromanschluss der Laptop nach ca. 15 Min. abschaltete

    – Beim Hochfahren ab und zu ein schwarzer Bildschirm kommt –> Neustart erforderlich.

    Hat jemand die gleichen Probleme oder kann mir helfen?

    Gruß

    Matze

    • Am 24. Dezember 2004 um 12:06 von Christian

      AW: Aldi: Bei Stromanschluss – Während dem Spielen schaltete es sich ab
      Hallo Matze, es ist zwar schon eine ganze Weile her, aber ich habe das gleiche Problem mit meinem Medion MD9783. Hast Du bereits eine Lösung zu Deinem/unserem Problem gefunden, bzw. konntest Du dieses Problem beheben? Ein Freund mit einem Siemens Notebook neueren Datums hatte in etwa das gleiche Problem … beim Spielen schaltete es sich kurzerhand ab. Er hat sich auf der Siemens-Seite die aktuellen Treiber ( spez. Grafikkarte ) runtergesaugt, und er meinte kürzlich, sein Rechner würde beim Spielen nicht mehr abstürzen. Das werde ich auch gleich mal ausprobieren. MD9783 ist ja baugleich mit dem AMILO D7800. Gruß Christian … und schöne Feiertage

    • Am 5. Januar 2005 um 23:21 von Magnus

      AW: AW: Aldi: Bei Stromanschluss – Während dem Spielen schaltete es sich ab
      Hallo!
      Da ich das gleiche Notebook und das gleiche Problem habe (läuft bei 3D Grafik so heiß dass es abschaltet) bringe ich meine Gedanken dazu mal ein:
      Meiner Meinug nach erzeugt das Notebook deutlich mehr Hitze als vorher, denn die höchste Lüfterstufe funktioniert nach wie vor, springt immer früher an und schafft die Hitze kaum weg.
      – Das verbreitete Problem des verschmutzten Lüfters kann es nicht sein, ich hatte es bereits 2mal geöffnet und im Bereich des Lüfters war kaum Staub angesetzt.
      Der Lüfter selbst macht ebenfalls einen korrekten Eindruck – m.E. läuft der Lüfter nach wie vor auf allen Stufen, wenn auch etwas lauter als zu Anfang.
      – Hardwareveränderungen wie bei mir die nachgerüstete Speichererweiterung auf 512 MB sowie die neue 60GB Festplatte könnens auch nicht sein, das passt auch zeitlich nicht mit dem Auftreten der Hitzestaus zusammen.
      – Gerätekonfigurationen auf Treiberebene sollten es auch nicht sein, ich habe das System schon xMal plattgemacht und nie große Konfigurationen vorgenommen.
      Meiner Meinung nach gibts noch zwei Möglichkeiten:
      1) Das BIOS arbeitet nicht mehr korrekt oder ist falsch eingestellt. Glaube ich aber auch nicht denn im BIOS verstelle ich eigentlich nie etwas ohne fundiertes Wissen oder fremde Hilfe. Und das BIOS ist m.E. bei mir nie resettet worden.
      2) Der Staub/Schmutz hängt garnicht im Lüfter sondern an einer ganz anderen Stelle – zum Beispiel im Bereich der Grafikkarte oder des Prozessors. Das würde auch erklären warum die Hitzeentwicklung auf einmal so extrem ist und nicht richtig abgeführt wird. Ich habe das Notebook noch nicht zu 100% auseinandergebaut, aber das werde ich jetzt wohl mal tun.

      Falls Ihr irgendetwas herausfindet mailt mir bitte – z.Zt. habe ich ein zweites Notebook, aber ab Februar bin ich wieder auf Gedeih und Verderb auf das Medion angewiesen.

    • Am 6. Januar 2005 um 4:21 von Magnus

      Problem gelöst!
      So, ich habe die Ursache für die Überhitzung des MD9783 gefunden. Es lag nun doch am Schmutz im Lüfter, genauer gesagt nicht unbedingt im Lüfter selber, sondern vielmehr in den Luftabfuhrschlitzen, die sich aber direkt beim Lüfter befinden.
      Ich meine hier nicht die sichtbaren Schlitze im Gehäuse – hier handelt es sich um richtig tief drinnen verbaute kupferne Lüftungsschlitze die ohne weiteres garnicht zu sehen sind!!!
      Dort hatte sich schon ein richtiges Filzgewebe aus Schmutz gebildet, so dass vielleicht noch 10% der Luft durch die Schlitze gekommen ist.
      Wer das MD9783 öffnet so dass die obere Abdeckung runter ist sieht bereits den Lüfter – allerdings NUR den Lüfter und nicht den entscheidenden Teil. Die verschmutzten Schlitze befinden sich innerhalb des Bauteils in dem sich der Lüfter befindet.
      Um das Teil zu reinigen müsst Ihr erst einmal den TFT-Monitor, die Tastatur, die komplette obere Abdeckung sowie einige Halterungen abbauen, so dass Ihr die komplette Lüftereinheit herausnehmen könnt. Diese ist wiederrum verschraubt und muss geöffnet werden. Nun könnt Ihr auch den Ventilator selbst aubauen. Dann sieht man auch schon die Schlitze und den ursächlichen Schmutz.
      Ich habe die komplette Baueinheit sorgfältig gereinigt, die ganze Wartung mit aufmachen, saubermachen und zusammenbauen dauerte bei mir ca. 3 Stunden!
      Jeder der vorhat die Wartung selbst vorzunehmen sollte sich darüber im klaren sein dass man beim Auseinander- und vor allem beim Zusammenbauen einen guten Plan bzw. ein gutes Gedächtnis braucht – mehrere gelöste Steckkabel, ca. 30-40 Schrauben, alle Teile müssen in einer ganz bestimmten Reihenfolge gelöst und wieder befestigt werden. Nicht jede Schraube passt in jedes Gewinde … und alles ist schön klein!!!
      Wenn Ihr Hilfe braucht oder euch nicht sicher seid könnt Ihr mich gerne kontaktieren.
      Ich konnte mich garnicht mehr daran erinnern dass das Gerät so leise sein kann – eine echte Wohltat!

  • Am 9. November 2002 um 19:00 von willem burbach

    TV out funktioniert nicht
    Die ATI Video Karte zeigt bei mir immer an das TV nicht angeschlossen ist obwohl ich dat S-Video kabel benutze. Ich kan das TV nicht aktivieren.<br />
    Hat jemand dieselbe erfahrung?<br />
    Willem (Holland)

  • Am 10. November 2002 um 20:50 von Manuel

    TV Out des MD 9783 von Aldi geht net
    hallo<br />
    ich hätte heute bei einer Bekannten, die sich anfang oder mitte des Jahres den MD 9783 Laptop bei Aldi gekauft hat, einen Fernseher am S-Video Anschluss zum Laufen bringen sollen.<br />
    Leider ist mir das nur teilweise gelungen – es war zwar möglich den Fernseher unter Systemsteuerung/Anzeige/Einstellungen/Erweitert/Anzeige auszuwählen und als Bildschirm zu aktivieren, allerdings, und das ist das Problem, war das Bild immer nur SCHWARZ/WEIß!!!<br />
    Woran kann das gelegen haben??<br />
    Welche Fehlerquellen!!<br />
    <br />
    Danke für eure Hilfe

    • Am 12. Oktober 2003 um 19:06 von Markus

      AW: TV Out des MD 9783 von Aldi geht net
      Wenn das Bild auf dem Fernseher nur s/w ist dann unterstützt der Fernseher kein S VHS sondern nur VHS! Manche TVs, so wie meiner lassen sich manuell von VHS zu SVHS umschalten. Und der ist jetzt fast 10 Jahre alt! Also schaut mal im Menü nach! SOnst eben nur in schwarz weis möglich…

  • Am 17. Dezember 2002 um 7:55 von Willem Burbach

    TV out funktioniert nicht : lösung
    Ich habe eine lösung gefunden.<br />
    Mein TV hat ein elektrischer Wiederstand höher als 75 Ohm.<br />
    Ich habe ein Wiederstand von 75 Ohm gelötet zwischen<br />
    Video und Erde an dem gelben connector.<br />
    Mein laptop seht jetzt die richtigen Impedanz und konkludiert<br />
    das das TV angeschossen ist.<br />
    Auf das ATI control Panel kan man das TV aktivieren.

  • Am 19. Januar 2003 um 10:59 von Sheila V.

    MD 9783
    Hallo,<br />
    <br />
    auch ich habe mir das Notebook vom Aldi letztes Jahr gekauft. Bis jetzt war ich immer ganz zufrieden mit dem Gerät, man kann sich wirklich nicht beschweren. Aber seit 2 Monaten funktioniert meine IrDa aus unerklärlichen Gründen nicht mehr. Die von Medion haben irgendwelche dubiose Software darauf installiert und den Fehler damit nicht beheben können, anschließend meinten sie nur: Notebook auf Auslieferungszustand zurückstellen und dann passts wieder! Toll! Geht aber trotzdem nicht!!! Und nun geht das neue Microsoft Spiel: Age of mythology wegen eines zu alten Grafiktreibers auch nicht und neue Treiber nicht findbar. Also ganz ehrlich ein so gutes Gerät mit so einem schlechten Service?????<br />
    Hat einer vielleicht das gleiche Problem und eine Lösung dafür?

  • Am 19. Januar 2003 um 20:51 von MD9783Tester

    Protzige Ausstattung schlecht verpackt
    Hatte mal die Gelegenheit so ein Teil zu testen, was dabei rauskam:<br />
    <br />
    Hitzige Desktop CPU, wenn auch nicht das Gehäuse so sehr warm wird, nervt doch der ständig anspringende Lüfter.<br />
    Hier kann ich nur aus eigener Erfahrung sprechen: Finger weg von Notebooks mit Desktop CPU’s. Mobile sind allemal besser!!!<br />
    <br />
    Im Bios fehlt die Option zum refrashen des Akkus, schlecht wenn er denn mal neu kalibriert werden muss, was durchaus bei Akkus mit eingebauter Elektronik vorkommt. Im übrigen das bisher misserabelste BIOS was ich gesehen habe. Selbst PHONIX Bioses sind da besser ausgestattet!<br />
    <br />
    Gewicht viel zu hoch für Leute die ihr Notebook mit sich herumtragen. Ist ja auch der Sinn von Notebooks :-)<br />
    <br />
    Für Linkshändler konzipiert? Die warme Luft wird seitlich rechts herausgeblasen, was soll eigentlich so was, denken die Ingenieure vielleicht nicht daran, das jemand auf die Idee kommt eine Maus daran anzuschließen?<br />
    <br />
    Grafik ist ok. Festplatte könnte für den Preis größer sein.<br />
    <br />
    Besonders gut ist das modulare Laufwerk.<br />
    <br />
    Modem scheint ein Softmodem zu sein. Jedenfalls wenn man auf der Unterseite die Abdekung für das Modem öffnet schaut man erst mal in die Röhre.<br />
    <br />
    Fakt: Jeder der sich das Teil gekauft hat und noch nicht ein Notebook in den Händen hatte, bei dem die komponenten so abgestimmt sind wie es sich für ein Notebook gehört sollte sich jetzt ganz schön ärgern!<br />
    <br />
    :: Desktop CPU ist hier fehl am Platz, Akkuwartung nicht möglich, kleine Festplatte, nervender Lüfter, billiges Plastikgehäuse, schweres Gewicht (zu schwer), billig Modem, BIOS auf dem Stand von anfang der 90er.<br />
    <br />
    und dafür auch noch 1799 EUR bei der Markteinführung verlangen?!?! <br />
    Kopfschütteln

  • Am 5. Februar 2003 um 19:21 von harry

    Probleme mit grafiktreiber unter win 2000
    hallo,<br />
    <br />
    Bei mir will einfach der Grafiktreiber nicht, so daß ich nur vga – standard fahren kann. Es heißt:" Der Gerätetreiber \SystemRoot\System32\Drivers\ati2mtag.sys konnte den Einsprungspunkt "Video Port Allocate Pool" im Treiber "Videoport.sys" nicht finden." Was kann ich nur tun? Die Treiber auf der Medion – Homepage taugen nichts in Sachen VGA. Alle anderen Treiber lassen sich aber problemlos installieren. Ruft man bei Medion an, sagen sie nur, daß es nur mit xp gestestet wurde und können zu den anderen Betriebssystemen nichts sagen.<br />
    <br />
    ciao

    • Am 1. September 2003 um 22:06 von Rabbit

      AW: Probleme mit grafiktreiber unter win 2000
      also ich hab das gleiche Notebook, und den Treiber für die ATI Grafikkarte bei Medion runtergeladen (für W2k) und installiert, läuft prima ohne Probleme

    • Am 24. Oktober 2003 um 13:58 von Bart

      AW: Probleme mit grafiktreiber unter win 2000
      hast du eine losung des grafiktreiber ?

  • Am 6. Februar 2003 um 14:30 von Ani

    bei Stromanschluss plötzliches Herunterfahren ohne Vorwarnung
    Hi!<br />
    <br />
    Hab meinen MD9783 jetzt bald fast ein Jahr und bis vor ein paar Tagen null Probleme damit (bei täglicher Nutzung).<br />
    <br />
    Seit drei Tagen allerdings schaltet er sich bei Stromanschluss plötzlich und ohne Vorwarnung nach etwa 15-30min ab…<br />
    <br />
    Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?<br />
    <br />
    Ciao, Ani

  • Am 12. Februar 2003 um 21:54 von Runge

    plötzliches Herunterfahren + lauter lüfter
    Hi<br />
    ich habe meinen laptop nun auch schon fast ein jahr und habe in den letzten wochen bemerkt das er sich einfach ausschaltet ohne herunterzufahren(15-30min nach stromanschluss) ausserdem habe ich das gefühl das der prozessor immer mehr wärme entwickelt da der lüfter immer schneller angeht und langsam sehr nervig laut wird da ich das teil auch in der schule benutze kann ich keine 3 wochen ohne ersatz auskommen kann es sein dass das winxp update da irgentetwas angerichtet hat?<br />
    MfG<br />
    Runge

  • Am 27. Februar 2003 um 11:17 von Mel Gort

    Zufrieden mit dem Notebook & TV-Out funktioniert
    Ich habe mir das MD9783 leztes jahr gekauft.. Allerdings musste ich das laptop schon am ersten tag umtauschen –> windows xp hatt nicht richtig gebootet und ich konnte nur polnisch als sprache auswählen. umtauschen war absolut kein problem. seither funktioniert das laptop relativ problemlos. nur einmal hat der luefter nicht funktioniert und der prozessor schaltete sich nach 20minuten wegen ueberhitzung automatisch aus. jeden tag laeuft mein laptop waerend 6-12 stunden und dass seit mehreren monaten!! meine anderen vergleichbare laptops von hp und toshiba haben in der zwischenzeit den geist aufgegeben.<br />
    bin also sehr zufrieden mit dem produkt nur die soundkarte gibt rauschgeraeusche von sich und der HD koennte etwas groesser sein.<br />
    <br />
    oh ja, TV out funktionniert: man muss nur in den einstellungen die karte auf PAL umstellen. die standardeinstellung is NTSC und dadurch kann man nur schwarz-weiss sehen.

  • Am 10. März 2003 um 22:26 von Carasusan

    Irgend wie langsam
    Nun ist es schon fast ein Jahr her, dass das Notebook erschien. Eigentlich bin ich zu frieden. Letzte Woche musste ich feststellen, das mein alter 650Mhz mit GeForce2MX einfach in eigentlich jeder sache schneller ist. Egal ob es spiele anwendungen oder rendern ist.<br />
    Hat jemand noch so welche Dinger erlebt und vielleicht beseitig. Schliesslich hat das Ding 2Ghz!! Email Carasusan@gmx.net

  • Am 19. März 2003 um 16:40 von Björn Kirchmeier

    Lauter Lüfter!!! Gibt es Abhilfe?
    Auch ich besitze den MD9783 schon seit längerer Zeit. Eigentlich bin ich ganz zufrieden, wenn nicht die ‚unangenehmen‘ und ‚lauten‘ Lüftergeräusche wären. Da ich als Programmierer arbeite ist das teilweise schon eine psychische Belastung (bei 8-9h Einsatz). Daher bin ich über jede Anregung zur Vermeidung dieses Problems dankbar. <br />
    <br />
    B. Kirchmeier

  • Am 3. April 2003 um 12:16 von Stefanie Becker

    "Macken" des MD 9399
    Ich benutze nicht das neue ALDI-Notebook, sondern das Vorgängermodell. Die Macken scheinen sich aber gleich geblieben zu sein: Häufiges Abstürzen, lauter Lüfter, ziemlich langsam. Gibt’s Abhilfe, z.B. durch den Wechsel zu win xp?

    • Am 8. Mai 2004 um 6:57 von Wolf Michel

      AW: "Macken" des MD 9399
      Hallo Stefanie, habe seit 3 Jahren das 9399 und habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Wenn Du auf XP übergehst, wird das System grundsätzlich stabiler. Allerdings stürzt der Computer manchmal beim Öffnen von Bilddateien ab, was möglicherweise ein BIOS-Problem ist. Außerdem findet man nur mühsam Treiber für die einzelnen Notebook-Komponenten für XP. Medion-Support kann man völlig vergessen. Lüfter läuft nur noch sehr selten an, da XP wesentlich rationeller mit den Resourcen umgeht und Prozessor und Mainboard weniger belastet sind. Deshalb weniger Temperatur und weniger Lüfter, jedoch deutlich längere Laufzeit beim Akkubetrieb. Habe zwar manches Mal XP verflucht, insgesmt aber würde ich schon von ME auf XP wechseln.

  • Am 2. Mai 2003 um 18:00 von Bug

    Re: bei Stromanschluss plötzliches Herunterfahren ohne Vorwarnung
    Mir geht es exakt genau so, bis vor einigen Wochen keine Probleme, seitdem plötzliches abschalten ohne Vorwarnung nach einigen Minuten Zocken.<br />
    <br />
    Gibt es ein Tool für das MD 9783, das es gestattet, die CPU-Temperatur auszulesen? "SpeedFan" gibt nur die Festplattentemperatur an.<br />
    <br />
    Wie sind denn eure Erfahrungen mit dem Medion-Service? Wie lange dauert die Reparatur auf Garantie durchschnittlich, wenn man sein Laptop einschickt?

    • Am 16. Juli 2003 um 17:47 von woudstra

      AW: Re: bei Stromanschluss plötzliches Herunterfahren ohne Vorwarnung
      Meine Aldi Medion MD9783 hat immer mehr hangen gebleiben, wollte aber auch nicht aufhören auf die CD scheibe zu lesen oder suchen. Immer öfter musste ich warten bis die batterie leer war, um nur schluss zu machen.
      Die "retten disc" operation functionierte nie.
      CD brennen war uberhaupt ein problem. Manchmal gab es nur nutzlose sliberscheiben.
      Daten waren oft verloren gegangen auf Brenn-CD und von der festplatte.
      Die Medion support antworttte einfach nicht auf meine faxen, email, und Schreiben.
      Die Aldi filial Leiter hat sie für mich angerufen, und gleich bekam ich von Medion die nachricht, dass die Kundendienst meine notebook abholen werde, und reparieren. In knapp eine Woche haben die Harddisk und Speicher ersatzt. Jezt functioniert es wieder.

      Dieses problem habe ich aber noch: Wenn ich die notebook klappe zu mach, sollte er in die Standby function gehen. Aber er macht einfach Schluss mit windows, und zum aufwachen muss ich einfach mit der ein-aus schalter neustarten. Die Windows meldung ist dann: windows wordt hervat. Voor problemen … und so weiter. Nun sagt der Medion Kundendienst dass Softwareproblemen nicht mit Garantie bedingungen inbegriffen sind.
      Wer weiss ob dies ein software oder hardware problem ist?

      Für Hardware problemen rate ich, gehe zu Aldi met dein Problem. Aldi kann Medion zwingen ihre garantie bedingungen nach zu kommen.
      woudstra2@zonnet.nl

  • Am 3. Mai 2003 um 19:40 von Bobby G

    Display wackelt
    Ich habe das Notebook seit ca. einem Jahr. Seit einiger Zeit wackelt das Display, was ziemlich störend ist. Hat jemand dasselbe Problem? Und hat sich jemand deswegen an Medion gewandt und kann mal berichten, was die dazu sagen?<br />
    <br />
    Danke,<br />
    Bobby

  • Am 8. Mai 2003 um 21:37 von peter

    md 9783
    wer kann mir helfen die recover datei herstellen?<br />
    D:\recover <br />
    retten exe<br />
    retten ooox

  • Am 5. Juni 2003 um 9:10 von Martin Löffler

    irda Probleme mit Medion Laptop MD 9783
    Der Infrarotanschluss beim Medion funktioniert auch bei mir seit 3 Monaten nicht mehr. Alle Versuche die Treiber neu zu installieren führten nicht zum Erfolg. Der Hinweis der Medion Hotline den Ausgangszustand herzustellen brachte ebenfalls kein Ergebnis. Das IR-Signal scheint dennoch vorhanden zu sein, da bei Annährung an den HP Laserjet das IR-Fenster des Druckers beginnt zu blinken. Hat jemand eine Idee welche Schritte man noch unternehmen sollte bevor man die IR-Schnittstelle ganz abschreibt.

  • Am 9. Juni 2003 um 20:02 von Udo

    md9783 CD-rom Flashing
    gibt es eine neue firmware für das cd-rom laufwerk ? und wo bekomme ich die her ?

  • Am 25. November 2003 um 16:38 von Tester

    ALDI MD 9783 DVD/CD Combo + Neue CD Medien
    Habe an den Service von Medion geschrieben, wo ich ein Firmwareupgrade für das DVD-CD Combo Laufwerk des 9783 finde.
    Das Notebook brennt neuere CD-Medien nicht richtig -> Upgrade der Firmware nötig.

    Lapidare Rückantwort des MEDION Services:
    – Es gibt kein Firmwareupgrade
    – Ich solle mir andere CD-Medien kaufen
    – Auf die Brennfunktion verzichten

    Mittlerweile habe ich mehrere neuere CD-Rohlinge ausprobiert – inkl. die 52x von Aldi selbst – Niente – Geht nicht.

    Wirklich KEINE Reklame für den ALDI / MEDION Service.

  • Am 22. September 2005 um 17:47 von Dr. Wolfgang Meier

    Typhoon DVBT-T Carbus Karte
    Ich bekomme die Karte bzw die mitgelieferte Software nicht zum laufen.Mir wurde geraten, die Karte auf einen separaten IRQ zu legen. Das funktioniert aber weder in XPprof noch per BIOS. Hat jemand eine Idee?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *