AOL wirft Internet Explorer raus

Netscape vor dem Comeback? / Testversion von AOL für Mac OS X kommt ohne Microsoft-Programm aus

Die Gerüchte scheinen Recht zu behalten: Der weltgrößte Online-Dienst AOL (Börse Frankfurt: AOL) ersetzt den Internet Explorer von Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) durch den Communicator von Netscape. Zumindest in der aktuellen Testversion der Zugangssoftware für Mac OS X. Analysten rechnen aber mit einer Ausweitung des Explorer-Banns.

In einer Fußnote an die eingetragene Testergemeinde erklärte der Dienst, AOL für Mac OS X 2 enthalte einen Browser, der „auf einer Netscape-Technik basiert“. Darüber hinaus biete das Upgrade einen „aquafied Look“ im Sinne der aus Mac OS bekannten Benutzeroberfläche. Zudem sei Instant Messaging inklusive einer Buddy List für den Chat mit AOL-Mitgliedern enthalten.

„Finanziell macht der Tausch des Browsers keinen Unterschied für AOL“, erläuterte Paul Kim von der Investment Bank Kaufman Bros. „Es gibt keinen Weg, mit dem Browser Gewinn zu machen. Hier geht es mehr darum, dass AOL sagt: ‚Hey, wir setzen keine Microsoft-Programme ein‘.“

Laut einer Studie vom Anfang dieses Jahres setzt nur noch ein Bruchteil der deutschen User den Netscape-Browser zum surfen im Netz ein. Das hat die Auswertung der W3B Internet-Studie „13. WWW-Benutzer-Analyse“ gezeigt, bei der im Oktober und November 2001 über 96.000 deutschsprachige Internet-Nutzer befragt wurden. Nach gut fünf Jahren WWW-Nutzung hat sich somit das Verhältnis vollständig umgekehrt: Anfang 1996 surften noch 88,1 Prozent mit Netscape durch das Netz. Den Microsoft-Browser setzten der Studie zufolge lediglich 3,3 Prozent ein.

ZDNet bietet den Browser des Open-Source-Projekts Mozilla.org als Release Candidat 2, den Netscape 6.2 in der deutschen Version sowie den Konkurrent Internet Explorer 6 zum Download an.

Kontakt: AOL, Tel.: 040/361590 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

8 Kommentare zu AOL wirft Internet Explorer raus

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. Mai 2002 um 13:55 von Opidopi

    AOL und NetScape
    Ist AOL nicht die Firma, denen "NetScape" gehört ???

    Ich denke, da war doch mal was vor Jahren, dass AOL die Rechte an NetScape erworben hat.

    Wenn dem so ist, dann ist es nicht weiter verwunderlich, warum die nun NetScape puschen.

    Vielleicht hat jemand mehr Einzelheiten zu diesem Thema ?

    Auf jeden Fall, als ehemaliger "NetScape" Befürworter muss ich heute leider sagen, dass der Browser nicht nur System-Resourcen ohne Ende frisst, sondern mir hauptsächlich durch diesen AOL Messanger negativ aufgestossen ist. Auch Version 6.2 ist nicht besser, sondern eher schlechter geworden. Und solange die Entwickler es nicht schaffen, aus dem Programm wieder ein vernünftiges ohne AOL-Zeug zu erstellen, bleibe ich sicherlich wie viele andere auch bei den Konkurenten.

    Aktuell setze ich MS ein.

    Just my 1 Cent

  • Am 19. Mai 2002 um 13:24 von wetklicker

    AOL – lachhaft
    Das Konzept AOL ist doch kurz vor dem Scheitern. LOL! Milliarden Verluste eingefahren und dann die Klappe aufreißen. Mir geht es vielmehr darum zu sagen: "Hey, ich setze doch keine umständliche und unkomfortable AOL-Software ein!" Wofür soll denn der ganze Kram bei AOL gut sein? Chatrooms, Newsgroups, Shopping-Portale und alles andere finde ich auch so im Internet. Wer braucht schon den Browser von der AOL-Software. Unterstützen die eigentlich mittlerweile POP3-Accounts und einen Internetzugang ohne ihre Buggie Software? Bei Microsoft werden sich die Leute vor Lachen wohl eher den Bauch halten als sich drüber zu ärgern, ob der defizitäre und angeschlagene AOL-TIME-WARNER Konzern den IE einsetzt. AOL – schön bunt – schön buggie – schön überflüssig.

    LACH!

  • Am 20. Mai 2002 um 3:38 von TGR3003

    Na endlich
    Das wurde auch Zeit. Jetzt, da die Rede davon ist, dass MS bei T-Online einsteigen will oder soll, ist f?r mich die Zeit gekommen, mich nach einem anderen Provider umzusehen. Da kommt mir der Rauswurf des IE gerade recht. Denn den werde ich mit Sicherheit nicht nutzen.Ausserdem ist die Flat von AOL f?r 20,- € sehr g?nstig.

    Die Nutzerstatistik IE – Netscape wird sich jedenfalls gewaltig verschieben. Zu Gunsten von Netscape.Und das ist auch gut so.

  • Am 20. Mai 2002 um 18:17 von G. Saile

    Endlich … kommt wieder Mist bei AOL raus !
    Wunderbar … endlich ein Browserm, der das surfen in AOL noch langsamer macht, da die Leitungen zu Spitzenzeiten eh zu sind.

    Enbdlich ein Browser, der sich gleich am Anfang bei Netscape zwangsregistriert + nicht alle HTML-Features beherrscht.

    Und wieder live dabei beim MS-Mobbing … ZDNET ! Klar ! Aber die meisten Freeware-Programme für MS anbieten !!!

  • Am 20. Mai 2002 um 18:22 von Benni

    Wer schreibt eigentlich solche voreingenommenen Artikel ???
    Hi !

    Wer ist eigentlich dieser ZDNET-Autor, der immer diesen Müll hier unter dem "Deckmäntelchen" der objektiven Berichterstattung verzapft ?

    AOL + Netscape sind geschäftlich eng miteinander verbunden (wie hier schon von jemand anderen erwähnt). Wenn dann der Browser umgestellt wird -> zu erwarten. Aber das sollte in einer guten Recherche auch drinstehen !

  • Am 20. Mai 2002 um 20:51 von disk

    RE: Endlich … kommt wieder Mist bei AOL raus !
    Enbdlich ein Browser, der sich gleich am Anfang bei Netscape zwangsregistriert + nicht alle HTML-Features beherrscht.

    Hahaha. Na klar ;)

    Hast Du schonmal Mozilla getestet? Wenn nicht dann solltest Du das wohl mal nachholen und schau Dir dann mal die CSS 1+2 Unterstützung an und vergleiche sie mal mit dem IE. Dannach meckere weiter, falls Du dann noch etwas zu meckern hast.

    Hier ist eine Seite die den w3c Standards entspricht:

    mozilla.linuxfaqs.de/

    Schau mal nach ob Mozilla oder der IE sie besser anzeigt. Und scroll mal etwas … bemerkst du die Transparenz?

    Das alles mit Standards und kein Hersteller spezifischer Blödsinn.

  • Am 21. Mai 2002 um 2:04 von wetklicker

    RE: RE: Endlich … kommt wieder Mist bei AOL raus !
    Na und jetzt? Setzt AOL nun Mozilla ein oder Netscape? Toll das mit der Transparenz! Gibt ja auch noch nicht genug nutzloses Zeug, welches das Internet noch ein bischen träger macht. Zumal jede Grafikkarte mehr Zeit braucht um solche Bilder zu berechnen. Tolle Sache das. Ist ja auch logisch, das ich mir ’nen zweiten Browser installiere wenn ich einen halbwegs guten schon an Board habe der zumindest 90% aller "Features" unterstützt.

    Aber es gibt halt Leute, die bauen sich eine zweite Windschutzscheibe, eine zweite oder dritte Antenne und den achten Rückspiegel an ihr Auto. Läuft dann besser! Und außerdem ist es eine unverschämtheit von VW, dass die einfach Sitze in die Autos bauen, wo es doch so viel Zubehörlieferanten gibt, die auch Sitze bauen. Ich fordere jetzt die Zerschlagung von VW.

    Bezüglich AOL (Abends Ohne Leitung) ist ‚eh alles gesagt.

  • Am 27. Januar 2003 um 19:08 von John Doe

    AOL wirft Internet Explorer raus
    Zunächst mal sei folgendes zu sagen da diverse Leute einige Vorurteile haben:<br />
    <br />
    Netscape gehört AOL, daher frage ich mich was die Behauptung der Zwangsregistrierung soll??? – Blödsinn<br />
    <br />
    Netscape 7 unterstützt ENDLICH mal so ziemlich alle Features bei HTML. Das merkt man beim programmieren von Sites. Keine sonderlichen Einstellungen mehr für Netscape Optimierung mehr nötig.<br />
    <br />
    Wer sagt das in AOL Netscape rein kommt?<br />
    <br />
    Noch langsamer??? AOL verwendet in der nächsten Version die neuste Technologie mit 6 Pipes, statt nur 2 oder 4 wie andere und das derzeit schnellste Protokoll L2TP auch über DSL. Getestet hab ich das schon mit dem Effekt, das Seiten in AOL schneller aufgehen, als im IE ;-).<br />
    <br />
    Und für alle die sagen möchten, der weiss von nichts…….ich arbeite dort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *