Q-DSL wird teurer

Provider QSC hebt Einrichtungspreis um 100 Euro an

Ein halbes Jahr nach T-Online (Börse Frankfurt: TOI) bittet nun auch QSC (Börse Frankfurt: QSC) Neukunden deutlicher zur Kasse: Wer nach dem 1. Juli einen DSL-Zugang beim alternativen Provider bestellt, muss bei der Einrichtung 159 Euro zahlen – bisher wurden nur 59 Euro verlangt. Für Studierende steigt der Preis von 49 auf 149 Euro.

QSC begründet den Anstieg damit, dass man sich den „aktuellen Marktgegebenheiten anpassen“ wolle. Im Installationspreis sind die Gebühren für die Einrichtung der DSL-Leitung und die Bereitstellung eines DSL-Modems für die Dauer der Vertragslaufzeit enthalten. Die Gebühr für die monatliche DSL-Flatrate bleibt weiterhin bei 59 Euro, für Studierende 49,90 Euro.

Wer sich bis zum 30. Juni für QSC entscheidet, muss nach wie vor den um 100 Euro geringeren Einstandspreis zahlen.

Kontakt: QSC IR, Tel.: 089/4892720 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Q-DSL wird teurer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *