Netzwerkprotokolle unter Windows XP installieren

Es ist zwar bequem, daß TCP/IP automatisch mit Windows XP installiert wird, aber man sollte trotzdem wissen, wie man weitere Netzwerkprotokolle manuell installieren kann.

Folgt man bei der Installation von Windows XP den Standardvorgaben, wird TCP/IP als das am häufigsten verwendete Netzwerkprotokoll automatisch installiert. Dies ist zwar bequem, jedoch sollte man trotzdem wissen, wie man Netzwerkprotokolle manuell installieren kann.

Zum einen kann es sein, dass man zusätzliche Protokolle installieren muss. Und wenn man die Microsoft Prüfungen über Windows XP bestehen will, muss man TCP/IP in- und auswendig kennen.

In einem früheren Artikel habe ich einen Blick auf Installation und Konfiguration eines Netzwerk-Clients und von Netzwerkdiensten geworfen. Schauen wir uns nun die Installation und die Basiskonfiguration von Netzwerkprotokollen näher an.

Die Installation von Netzwerkprotokollen
Wenn es nötig wird, TCP/IP oder ein anderes Netzwerkprotokoll erstmalig oder erneut zu installieren, sollte man mit den folgenden Schritten beginnen:

  1. Klicken Sie auf Start > Systemsteuerung
  2. Klicken Sie auf Netzwerk- und DFÜ-Verbindungen.
  3. Klicken Sie auf Netzwerkverbindungen.
  4. Rechtsklicken Sie auf die LAN-Verbindung, die dem Netzwerkadapter entspricht, für den Sie die Netzwerkprotokolle konfigurieren möchten, und wählen Sie Eigenschaften aus (Abbildung A).

Ist das zu installierende Protokoll nicht aufgelistet, muss es hinzugefügt werden. Zuerst sollten Sie sich vergewissern, dass der Netzwerk-Client und der Netzwerkdienst installiert sind. Sind diese Komponenten bereits vorhanden, klicken Sie auf die Schaltfläche Installieren.

Im daraufhin erscheinenden Pop-up-Menü doppelklicken Sie dann auf Protokoll (alternativ kann man auch zuerst Protokoll und dann die Schaltfläche Hinzufügen anklicken). Da die meisten Unternehmen TCP/IP einsetzen, werden wir in diesem Beispiel dieses Protokoll installieren. In der Liste Netzwerkprotokoll auswählen, wählen Sie Internet Protokoll (TCP/IP) und drücken anschließend auf OK. (Ist TCP/IP auf Ihrem System bereits installiert, ist diese Auswahl nicht verfügbar.)

Weitere Protokolloptionen werden standardmäßig angeboten. Diese sind:

  • Network Monitor Driver
  • NWLink IPX/SPX/NetBIOS Compatible Transport Protocol

Anmerkung: Drei ältere Protokolle, die unter Windows 2000 noch zur Verfügung standen – AppleTalk, DLC und NetBEUI – sind in Windows XP nicht mehr standardmäßig vorhanden.

Wollen Sie ein nicht aufgelistetes Protokoll verwenden, klicken Sie auf die Schaltfläche Diskette. Daraufhin wird man aufgefordert, den Ort des Protokolls anzugeben, welches eine Festplatte, ein Netzwerklaufwerk, eine Diskette, ein Wechseldatenträger oder eine CD-ROM, bzw. DVD sein kann.

Nach der Installation des Protokolls sollte man sicherstellen, dass die Kontrollkästchen für den Netzwerk-Client, Dienst und das Protokoll markiert sind – in diesem Fall TCP/IP. Im nächsten Schritt konfigurieren wir die grundlegenden Einstellungen des TCP/IP-Protokolls.

Soll das System seine IP-Adresse automatisch von einem DHCP-Server beziehen, braucht man das Fenster Eigenschaften der LAN-Verbindungen nur noch zu schließen und das System neu zu starten. Beim Neustart sendet das System eine Nachricht zur DHCP-Erkennung aus. Der DHCP-Server wird diese Nachricht aus dem Netzwerk abfangen und daraufhin eine IP-Adresse und Subnetz-Maske sowie andere Netzwerkeinstellungen zurücksenden, darunter IP-Adressen für DNS-Dienste, einen Standard-Gateway und zahlreiche andere Optionen.

Themenseiten: IT-Business, Technologien

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Netzwerkprotokolle unter Windows XP installieren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *