Xerox kündigt zwei A4-Farbdrucker an

Phaser 8200 und Phaser 6200 sind für Workgroup-Einsatz gedacht / Geräte kosten ab 2389 Euro

Xerox (Börse Frankfurt: XER) will mit den Druckern Phaser 8200 und Phaser 6200 Farbe in den Büroalltag bringen. Sowohl bei dem Phaser 8200 Solid Ink-Farbdrucker als auch beim Phaser 6200 Farblaserdrucker handelt es sich laut Xerox um ein Single Pass-Netzwerkgerät.

Der Solid Ink-Printer Phaser 8200 kostet ohne Netzwerkkonfiguration 2389,60 Euro, mit kommt das Basismodell auf 2923,20 Euro. Der Drucker verfügt laut Xerox über einen 300 MHz-Prozessor und ist standardmäßig mit 64 MByte RAM ausgestattet. Nach dem Druckauftrag soll die erste Farbseite bereits nach neun Sekunden im Ausgabefach liegen. Die maximale Druckgeschwindigkeit beziffert der Hersteller mit 16 Seiten pro Minute im Schnelldruck und zehn Seiten pro Minute im Standard-Modus. Das Gerät beherrscht Adobe Postscript 3 mit 136 Schriftarten sowie PCL5c mit 45 Fonts. Das Basismodell der Serie sowie die 8200N-Ausführung schaffen eine maximale Auflösung von 1000 dpi. Das maximale Druckvolumen des Printers im Monat liegt bei 65.000 Seiten. Das Grundmodell lässt sich via USB und Parallel-Schnittstelle an den PC anschließen. Sämtliche anderen Modelle (N, DP und DX) verfügen zusätzlich über eine 10/100Base TC Ethernet-Karte. Das Standard Papiervorratsfach fasst 200 Blatt, lässt sich jedoch bis auf 1200 Blatt ausbauen.

Der Phaser 6200 kommt im Basismodell auf 3248 Euro. Dafür bekommt der Kunde ein Gerät mit einem 500 MHz PowerPC-Prozessor, 64 MByte RAM, Adobe PS Level 3 sowie PCL5c. Die erste Farbseite spuckt das Gerät nach 16 Sekunden aus. Maximal soll der Printer 16 Seiten Farbe sowie Schwarzweiß pro Minute ausgeben. Das Grundmodell soll die Vorlagen mit einer Auflösung von bis zu 600 x 600 dpi drucken.

Mit Netzwerkausstattung ist das Gerät ab 3665,60 Euro zu haben. Anders als das Grundmodell sind die Typen N, DP und DX neben dem USB- und Parallel-Anschluss noch mit einer 10/100Base TC Ethernet-Karte ausgestattet. Zudem sollen die Drucker mit 128 MByte RAM (N und DP) sowie 256 MByte (DX) ausgestattet sein. Bei sonst gleichen Werten wie das Basismodell bringt es die N-Version auf 2400 x 600 dpi Auflösung und die Typen DP und DX auf 1200 x 1200 dpi. Außerdem sollen die Modelle DP und DX standardmäßig mit einer Duplexeinheite für den Zweiseitendruck ausgestattet sein. Bei den anderen Printern ist dies nur Option. Auf alle Drucker gewährt Xerox ein Jahr vor Ort-Garantie.

Phaser 8200

Xerox präsentiert Drucker für Arbeitsgruppen. Hier den Phaser 8200 (Foto: Xerox)

Kontakt: Xerox Infoline, Tel.: 089/99273332 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Xerox kündigt zwei A4-Farbdrucker an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *