Gefährliches Sicherheitsloch in Chat-Programm von Microsoft

Problem befindet sich in der ActiveX-Komponente von MSN Chat, Messenger 4.5 und 4.6 sowie Exchange Instant Messenger 4.5 und 4.6

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat vor einem gefährlichen Sicherheitsloch in den drei Chat-Porgrammen MSN Chat, MSN Messenger 4.5 und 4.6 sowie Exchange Instant Messenger 4.5 und 4.6 gewarnt. Laut den Angaben des Sicherheits-Bulletins geht die Gefahr in allen drei Produkten von der enthaltenen ActiveX-Komponente MSN Chat Control aus.

So könnten Hacker durch einen Buffer-Overflow per Mail oder speziell präparierter Website auf den Rechnern der ahnungslosen Anwender Code ausführen, bei denen der Messenger installiert und ActiveX eingeschaltet ist. Microsoft bietet einen Patch zum Download an, der das Problem beheben soll.

Windows XP-User seien nur von dem Sicherheitsloch betroffen, wenn sie die Chat-Komponente nachträglich installiert hätten, so der Software-Hersteller. Eine Übersicht der neusten Sicherheitslöcher und passenden Patches gibt ZDNet in seinem Security-Channel für Profis und Einsteiger.

Kontakt:
Red Hat, Tel.: 0711/964370 (günstigsten Tarif anzeigen)

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gefährliches Sicherheitsloch in Chat-Programm von Microsoft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *