Ebay ist stolz auf deutschen Markt

Meg Whitman: "Überschaubar und gut gemanaget"

Ebay ist stolz auf Deutschland: Für den weltgrößten Onlineversteigerer (Börse Frankfurt: EBY) zählt die Bundesrepublik neben Nordamerika zum attraktivsten Absatzmarkt. „Unser deutsches Geschäft ist unser Vorzeigemodell. Es ist unser erster Markt außerhalb Nordamerikas, der profitabel ist“, erklärte Ebay-Chefin Meg Whitman in der aktuellen Ausgabe der Wirtschaftswoche.

Gleichzeitig sei der deutsche Markt, so Whitman, „so überschaubar und gut gemanaget“, dass mittlerweile neue Funktionen wie Festpreisangebote zuerst in Deutschland getestet würden. Whitman: „Wir setzen sehr stark auf diese Festpreisangebote, bei denen man sofort und ohne Auktion Waren erwerben kann. Dadurch entdecken immer mehr Unternehmen Ebay als effizienten Absatzweg.“

Trotz des Einstiegs von Großunternehmen ist Whitman sicher, „dass auch in den nächsten fünf bis zehn Jahren über 90 Prozent des Ebay-Geschäfts von kleineren und mittleren Händlern kommen wird“.

Kontakt:
Ebay, Tel.: 030/80190 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ebay ist stolz auf deutschen Markt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *