Vobis: Notebook mit mobiler CPU für 1599 Euro

Rechner kommt ohne Windows XP, aber mit AMD Athlon 4 Mobile Prozessor 1600+

Vobis hat ein Notebook präsentiert, dass sich preislich im Gebiet der Discount-Laptops der vergangenen Wochen bewegt, allerdings im Gegensatz zu den Rechnern von Lidl und Norma mit einer mobilen CPU ausgestattet ist. Für 1599 Euro erhält der Kunde das „Highpaq XI 1600-Combo“, in dem der neue AMD (Börse Frankfurt: AMD) Athlon 4 Mobile Prozessor 1600+ den Takt angibt.

Ausgestattet ist der Rechner mit 256 MByte Arbeitsspeicher, einer 20 GByte großen Festplatte und DVD/CD-RW Combo-Laufwerk sowie integriertem Floppy Laufwerk. Das Gerät verfügt auch über einen Netzwerk-Anschluss 10/100 Mbit/s und ein 56k Modem. Ob es sich beim Arbeitsspeicher um DDR- oder SD-RAM handelt, gibt der Händler nicht bekannt.

Der neue Rechner arbeitet mit dem Grafikchip S3 Savage 4 mit bis zu 32 MByte shared memory. Als Batterie kommt ein Lithium-Ionen Akku zum Einsatz. Beim Bildschirm handelt es sich um ein 14,1 Zoll TFT XGA-Display.

Als Anschlüsse stehen zwei USB, eine parallele, eine serielle und Fast-Infrarot sowie eine PS/2 Schnittstelle sowie VGA-, TV- und Audio-Ausgänge zur Verfügung. Das Modell wird mit dem Betriebssystem IBM PC DOS 7 ausgeliefert. Die Schnäppchen-Notebooks der Konkurrenz hatten fast durch die Bank Windows XP Home an Bord.

Für Ende des Monats wird das neue Aldi-Notebook erwartet. Genaue Konfigurationen sind noch nicht bekannt, allerdings scheint festzustehen, dass wiedere eine Intel-CPU (Börse Frankfurt: INL) verbaut ist. Auf einen mobilen Chip werden Aldi und Medion offensichtlich nicht setzen.

Kontakt.
Vobis Microcomputer, Tel.: 01805/909100 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vobis: Notebook mit mobiler CPU für 1599 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *