Telefonica übernimmt Pegaso

65 Prozent des mexikanischen Anbieters gekauft

Der spanische Telefonkonzern Telefonica übernimmt die Kontrolle beim mexikanischen Mobilfunkbetreiber Pegaso. Wie die Konzerntochter Telefónica Móviles am Montag in Madrid mitteilte, steigt sie mit 65 Prozent bei dem mittelamerikanischen Unternehmen ein.

Für die Anteile würden dabei 87 Millionen Dollar (rund 95,8 Millionen Euro) in bar an die US-Firmen Sprint und Leap Wireless sowie mehrere andere Investoren gezahlt. Darüber hinaus übernimmt Telefónica Móviles aber Schulden in Höhe von 1,226 Milliarden Dollar.

Pegaso soll dem Unternehmen zufolge in die mexikanische Tochter Telefónica Móviles México eingeliedert werden. Diese werde damit zweitgrößter Anbieter auf dem mexikanischen Markt.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telefonica übernimmt Pegaso

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *