Flash-Player für Handys kommt im Sommer

Canon und Hi wollen Mascot Capsule 3D-Grafikengine den Mobiltelefon-Herstellern schicken / Software funktioniert mit zehn MHz-CPUs

Canon und die Firma Hi haben in Tokio zusammen eine Flash Player-Technologie entwickelt, die es erlauben soll, Flash-Inhalte auf dem Handy-Display anzusehen. Den Unternehmen nach wird das Produkt noch in diesem Sommer an die Handy-Hersteller unter der Bezeichnung „Mascot Capsule 3D-Grafikengine“ geschickt. Die Lösung sei derzeit schon in J-Phone im Einsatz.

Demnach soll die sepzielle Engine mit Macromedia Flash 4 erzeugte Inhalte mit bis zu 15 Frames pro Sekunde auf den Handy-Displays der zweiten Generation wiederzugeben können. Den Firmen zufolge laufe das Programm bereits mit nur zehn MHz getakteten CPUs und könne Flash-Dateien bis zu einer Größe von 60 KByte wiedergeben.

Die Lösung bestehe aus Canons Thin Client Imaging-Engine und His Mascot Capsule-Engine. Die Software soll kompatibel mit diversen Features von Flash 4 sein. Bereits im November vergangenen Jahres veröffentlichten K Laboratory und Macromedia einen Flash-Player für Mobiltelefone. Diese Technologie namens „K-tai Flash“ war jedoch nicht in der Lage Flash-Inhalte sofort wiederzugeben, sondern musste diese erst in eine Java-Anwendung umwandeln.

Kontakt: Macromedia, Tel.: 09445/95490 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Flash-Player für Handys kommt im Sommer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *