Sun: Ed Zander geht von Bord

Stelle des COO wird nicht neu besetzt / Vorstand scheidet nach über 15 Jahren Anfang Juli aus

Scott McNealy wird es künftig allein machen: Ed Zander, der COO von Sun Microsystems (Börse Frankfurt: SSY), scheidet nach mehr als 15 Jahren aus seiner Position aus. Mit Wirkung zum 1. Juli 2002 wird der 55-Jährige seine Ämter an CEO Scott McNealy übergeben. Für den Rest des Kalenderjahres soll er Sun beratend zur Seite stehen.

„Über 15 Jahre hat Ed Zander hart gearbeitet, um Sun an die Spitze der Computerindustrie zu führen“, kommentierte Scott McNealy den Schritt. Er dankt dem Kollegen für „seinen beispiellosen Einsatz gegenüber unseren Kunden, Aktionären und Beschäftigten“.

Ed Zander bezeichnete den Abschied als eine „Entscheidung, die ich im vergangenen Jahr genauestens überdacht habe“. Er habe das erreicht, was er sich als Ziel gesetzt habe.

Sun beabsichtigt nicht, die Position von Ed Zander neu zu besetzen. Chairman und CEO Scott McNealy übernimmt das Amt des Präsidenten wieder ab 1. Juli. Alle, die bisher an Ed Zander berichtet haben, sollen ab diesem Zeitpunkt direkt an Scott McNealy Bericht erstatten.

Kontakt:
Sun, Tel.: 089/460080 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sun: Ed Zander geht von Bord

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *