Epcos spürt Belebung

Auftragseingang zieht weltweit an / Starkes Wachstum bei Automobilelektronik und Telekommunikation

Epcos (Börse Frankfurt: EPC) sieht das Gröbste hinter sich: Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben im zweiten Quartal des Geschäftsjahres, das am 31. März endete, den Auftragseingang um 21 Prozent auf 332 Millionen Euro gesteigert. In allen Abnehmerbranchen belebe sich die Nachfrage, am stärksten in der Automobilelektronik, so die Firma.

Auch in der Konsumelektronik und in der Telekommunikation sei der Auftragseingang im zweiten Quartal zweistellig gestiegen, während in der Industrieelektronik Anzeichen für eine Stagnation zu sehen seien. Regional sei das Geschäft in Asien besonders stark gewachsen, wo sich neben dem Mobilfunkgeschäft auch die Nachfrage seitens der Hersteller von Unterhaltungselektronik und PCs gut entwickelt habe.

Auch inEuropa sei das Auftragsplus zweistellig gewesen. Den Umsatz hat Epcos gegenüber dem Vorquartal um sieben Prozent steigern können. Das Ergebnis nach Steuern belief sich im zweiten Quartal 2002 auf rund eine Million Euro, zuvor waren es noch vier Millionen Euro.

„Aufgrund der breiten Geschäftsbelebung in allen Branchen und Regionen erwartet Epcos in den kommenden Quartalen weitere Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis“, ließ das Unternehmen verlauten. Für das gesamte Geschäftsjahr 2002 werde der Umsatz allerdings wegen des schwachen ersten Halbjahres etwa 20 bis 30 Prozent unter dem Vorjahreswert liegen. Dabei wird ein zweistelliges EBIT erwartet.

Kontakt:
Epcos, Tel.: 089/63626251 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Epcos spürt Belebung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *