AOL nimmt Google als künftige Suchmaschine

Werbetreibende sollen bei der Searchengine Anzeigen ab Sommer nur für die 34 Millionen große Internet-Gemeinde buchen können

Die Internet-Provider America Online (Börse Frankfurt: AOL) hat mit der Suchmaschine Google einen mehrjährigen Vertrag geschlossen. So soll die Suchmaschine in das AOL-Portal integriert werden. Dem Tenor zufolge werde Googles Suchtechnik noch in diesem Sommer bei Compuserve, AOL und Netscape zu finden sein. Nach eigenen Angaben verfügt AOL derzeit weltweit über rund 34 Millionen Mitglieder. Über finanzielle Details wurde nichts bekannt.

Google soll dann zudem speziell für AOL und Netscape zugeschnittene Werbetext-Anzeigen einblenden können. Diese Anzeigen würden bei der Eingabe von bestimmten Suchbegriffen und Kombinationen eingeblendet, ähnlich wie es bereits bei der Google-Site der Fall ist. So seien Werbetreibende in der Lage, ihre Werbung nur für AOL-Mitglieder zu schalten. Auch ein späteres Differenzieren zwischen Netscape und Compuserve soll dann möglich werden, so Google.

Kontakt:
AOL, Tel.: 040/361590 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL nimmt Google als künftige Suchmaschine

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *