Der alte Mann und das Web

Werke von Ernest Hemingway können gegen Gebühr heruntergeladen werden

Das literarische Werk von Ernest Hemingway bekommt seinen Platz im World Wide Web. Wie das New Yorker Verlagshaus Charles Scribner & Sons am Dienstag mitteilte, sollen ab August insgesamt 23 Bücher des Schriftstellers ins Internet gestellt werden, darunter die erfolgreichsten Titel „Der alte Mann und das Meer“ und „Wem die Stunde schlägt“.

Interessenten können sich die Bücher gegen eine Gebühr herunterladen, die unter dem Ladenpreis der gedruckten Version liegen soll. „Unsere Klassiker erhalten Einzug in die Ära der digitalen Publikation“, erklärte die stellvertretende Verlagsdirektorin Susan Moldow. Dies sei ein bedeutender Schritt hin zu einer elektronischen Schulbibliothek.

Laut einer Studie, die das Marktforschungsunternehmen IDC im Juni 2001 veröffentlicht hat, wird der Umsatz im E-Book-Markt in den nächsten fünf Jahren auf weltweit rund 3,57 Milliarden Dollar ansteigen. Zu den Faktoren, die für diese Entwicklung entscheidend sind, zählen größere Flexibilität beim Laden und Lesen von E-Books sowie erweiterte Funktionalität der Leseanwendungen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Der alte Mann und das Web

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *