Bald 1 GHz-CPUs in Handys und PDAs

Arm kündigt neue Mobile Architektur an / Erste Halbleiter-Generation soll Taktraten bis 500 MHz beherrschen

Der in Großbritannien ansässige Halbleiter-Hersteller ARM hat mit ARM11 eine neue CPU-Mikroarchitektur für die nächste Generation von Handys und andere mobile Geräte vorgestellt. Die ARM11-Technologie ist Herstellerangaben zufolge die erste Technik, die auf dem ARMv6-Befehlsset beruht.

Die neue Architektur soll besonders für mobile und embedded Geräte verbessert worden sein. Besonderes Augenmerk hat man dabei auf den multimedialen Streaming-Unterstützung und Java-Anwendungen gelegt, so der Chip-Produzent.

ARM11 kann laut dem Unternehmen mit den Betriebssystemen Windows CE, Symbian und Palm und auch Linux eingesetzt werden. Mit den ersten Chips der neuen Architektur-Generation sollen Taktraten von bis zu 500 MHz möglich werden, in darauf folgenden Versionen sogar 1 GHz. Die ersten ARM11-Muster für die Hardware-Hersteller würden Ende 2002 ausgeliefert.

Aktuelles und Grundlegendes zu Prozessoren sowie deren Leistung liefert ein ZDNet-Benchmark-Test.

Kontakt:
ARM, Tel.: 08122/892090 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Bald 1 GHz-CPUs in Handys und PDAs

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. Mai 2002 um 13:24 von CrUzO

    hehe ….. Kühlung ?!
    hat man dann auch sonen dicken doppelklüfter auf seinem händy ?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *