Studie: Klez schlimmer als Sircam und Nimda

Zahlen belegen die schlimmste Virenepidemie seit langem

Die seit einigen Wochen kursierenden Varianten des Klez-Virus haben bereits sieben Prozent aller PCs dieser Welt befallen. Das belegt eine neue Studie des Anti-Virusunternehmens Panda Software. Damit hat Klez mehr Schaden angerichtet als Sircam und Nimda. Nach Angaben des Panda-Cheftechnikers Patrick Hinojosa habe man für die Untersuchung 2000 Rechner auf der ganzen Welt gescannt.

Da die neusten Varianten erst wenige Tage unterwegs sind, muss mit einer weiteren Ausbreitung der Epidemie gerechnet warden, so Hinojosa. „Das ganze hat sehr langsam angefangen, gewinnt aber deutlich an Fahrt und etabliert sich nun auf hohem Niveau.“

Speziell zur aktuellen Virenlawine hat ZDNet alle Nachrichten in einem Klez-Report gesammelt.

Kaspersky Lab bietet ein kostenloses Removal-Tool im DOS-Fenster, das Programm von Bitdefender ist genauso gut und zudem unter Windows auszuführen.

Mehr Infos dazu offeriert ZDNet in seinem Virencenter.

Kontakt:

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Studie: Klez schlimmer als Sircam und Nimda

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. Mai 2002 um 10:56 von Hurricane

    Ha Ha Ha ich lach mich TOT!
    Dann mal viel spass mit euren M$ Offices und Outlooks! Installiert euch schön wieter diese Trojaner und Virenprogramme!

    Ich für meine teil setz mich ab und bleibe bei meinen Programmen, die mails immer noch als text behandeln und nicht als programm, und die mich vor dem müll schützen!

    Die natur selektiert auch dau-pcs! *gg*

    Tips für leute die’s besser machen wollen:

    Mail: Qualcomm Eudora

    Business-Mail: Lotus Notes

    Browser: Opera

    Anti-Virus & Personal Firewall: am besten von Norton

    Oder gleich Linux!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *