Sony senkt Preise für Digitalkameras

Noch vor Verkaufsstart: DSC-P51 und DSC-P2 werden um rund zehn Prozent billiger

Sony (Börse Frankfurt: SON1) senkt nach eigenen Angaben die Preise für zwei Digitalkameras der zwei-Megapixel-Klasse noch vor dem Verkaufsstart im Juni 2002. Sie werden um knapp zehn Prozent im Preis gesenkt: Die DSC-P51 kostet dann nur noch 400 Euro (vorher 440 Euro), die DSC-P2 gibt es für 600 Euro (650 Euro).

Der japanische Konzern hatte zumindest eine der zwei Kameras erstmals auf der CeBIT in Hannover (13. bis 20. März) präsentiert (ZDNet berichtete). Die damals vorgestellten Modelle DSC-P31, DSC-P51 und DSC-P71 verfügen über ein Farb-Display. Die P51 hat einen zweifach optischen, sechsfach digitalen Zoom.

Alle drei Modelle sollen sich über ein Einstellrad und den Jog Dial bedienen lassen können. Neben Programmautomatiken und verschiedenen Bildeffekten verfügen die Kleinen auch über Fotofunktionen wie den Mehrzonen-Autofokus oder die Mehrfeldbelichtungsmessung. Auf einem 128 MByte Memory-Stick passen bis zu sechs Minuten Film im „.mpeg“-Format. Alternativ können Bilder und Videos auch per USB auf den PC übertragen werden.

Kontakt:
Sony, Tel.: 01805/252586 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony senkt Preise für Digitalkameras

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *