Amazon wieder im Minus

Im ersten Quartal Nettoverlust von 23 Millionen Dollar verbucht / Umsatz legt um 21 Prozent zu

Der Internet-Buchhändler Amazon (Börse Frankfurt: AMZ) ist wieder in die roten Zahlen gerutscht. Wie das Unternehmen am Dienstag (Ortszeit) in Seaatle mitteilte, fuhr es im ersten Quartal dieses Jahres einen Nettoverlust von gut 23 Millionen Dollar (26 Millionen Euro) ein.

Damit ist die Jubelstimmung von Ende vergangenen Jahres verflogen. Im letzten Quartal 2001 hatte Amazon erstmals seit seinem Bestehen schwarze Zahlen geschrieben (ZDNet berichtete). Das jetzige Minus fällt allerdings deutlich geringer aus als die Verluste im ersten Quartal 2001. Damals hatten sich diese auf 234 Millionen Dollar belaufen.

Ein gutes Zeichen sind zudem steigende Verkaufszahlen. Der Umsatz legte gegenüber den ersten drei Monaten des vergangenen Jahres um 21 Prozent auf 847 Millionen Dollar zu.

Kontakt:
Amazon.de, Tel.: 01805/354990 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon wieder im Minus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *