Vodafone: GPRS-Tarif mit 20 MByte Freivolumen

Vodafone-GPRS XXL kostet pro Monat 39,95 Euro / Anbieter senkt ab 3. Juni alle GPRS-Tarife mit Übertragungsguthaben

Vodafone D2 will die 2,5 Mobilfunk-Generation anschieben und hat deshalb mit dem Tarif „Vodafone-GPRS XXL“ ein Paket für Internet- und Intranet-Anwendungen geschnürt. Kunden, die ab 3. Juni monatlich 39,95 Euro bezahlen, sollen ein Freivolumen von 20 MByte pro Monat bekommen.

Sollten dem Kunden beim XXL-Tarif 20 MByte nicht ausreichen, so schlagen jede weiteren 100 Kilobyte mit 19 Cent zu Buche. Zudem will der Anbieter ab dem Datum für alle GPRS-Tarife mit Übertragungsguthaben die mobile Web-Nutzung deutlich im Preis senken.

Dementsprechend sinke der monatliche Inklusivpreis für fünf MByte Übertragungsvolumen beim künftigen Tarif Vodafone-GPRS XL auf 19,95 Euro. Ursprünglich wollte der Provider 24,95 Euro verlangen. Jedes weitere MByte soll zudem 2,55 Euro anstatt wie geplant fünf Euro kosten.

Der bisherige Vielnutzertarif heißt ab dem 3. Juni bei Vodafone „GPRS L“ und fällt von 10,20 auf 9,95 Euro. Mit wenigen Änderungen der Einstellungen am Handy des Kunden soll eine besonders günstige Web-Nutzung mit einem Volumenpreis von 29 Cent pro 100 Kilobyte möglich sein.

Kontakt:
D2 Vodafone-Hotline, 0800/1721212

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vodafone: GPRS-Tarif mit 20 MByte Freivolumen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *