Epson: Neuer Farblaserdrucker drückt aufs Tempo

Erste Seite nach 17 Sekunden / Aculaser C4000 ab 1. Mai für 4350 Euro zu haben

Epson bringt am 1. Mai mit dem Aculaser C4000 einen Farblaserdrucker für profesionelle Anwendungen zum Preis von 4350 Euro auf den Markt. Der Printer ist das vierte Farblaser-Modell aus dem Hause Epson und bietet eine Auflösung von 1200 mal 1200 dpi. Maximal können 16 Seiten pro Minute ausgegeben werden.

Die Aufwärmzeit ist laut dem Hersteller auf 30 Sekunden verkürzt worden, die erste Farbseite soll der User nach rund 17 Sekunden in den Händen halten können. Der Drucker verfügt neben einem USB-Anschluss und einer Parallelschnittstelle standardmäßig auch über die 10/100Base Tx-Ethernetschnittstelle. Optional kann mit einer Typ-B-Schnittstellenkarte noch eine vierte Verbindung hergestellt werden.

Druckertreiber sollen sowohl für PC- als auch MAC-User zur Verfügung stehen. Eine mit 192 MByte RAM ausgestattete Postscript-Version erweitert laut dem Hersteller optional die im Standardmodell gelieferten 64 MByte (SDRAM). Epson bietet für den Aculaser C4000 eine zwölf Monate Vor-Ort-Garantie, welche optional auf 36 Monate erweitert werden kann.

Kontakt:
Epson Kunden-Hotline, Tel.: 01805/2344150 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Epson: Neuer Farblaserdrucker drückt aufs Tempo

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *