Siemens kürzt Belegschaft um weitere 5000 Stellen

Laut einem Bericht des Focus sind vor allem Mitarbeiter der Festnetztechnik betroffen

Siemens (Börse Frankfurt: SIE) will offensichtlich noch mehr Stellen als geplant abbauen. Einem Bericht des „Focus“ zufolge sollen 5000 Arbeitsplätze im Geschäftsbereich Information and Communication Networks (ICN) wegfallen. In dem Beitrag beruft sich das Magazin auf Unternehmenskreise. Rund 25 Prozent der einzusparenden Stellen werden demnach Standorte in Deutschland betreffen.

Im vergangenen Jahr hatte der Konzern 10.000 Arbeitsplätze in den Bereichen Mobilfunk und Netzwerk, Logistik und in der Automobilzulieferersparte gestrichen (ZDNet berichtete). Das Unternehmen konnte von Oktober bis Dezember 2001 zwar insgesamt wieder die Gewinnschwelle erreichen, in der Netzwerksparte waren Umsatz und Auftragseingänge jedoch rückläufig.

ZDNet bietet in Zusammenarbeit mit Stepstone eine IT-Jobbörse an.

Kontakt:
Siemens-Hotline, Tel.: 01805/333226 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Siemens kürzt Belegschaft um weitere 5000 Stellen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *