Kostenloser Schutz vor 0190-Dialer

Virenscanner Antivir der Firma H+BEDV Datentechnik soll neben Würmern, Trojanern und Viren auch DFÜ-Programme aufspüren und entfernen können

Die Firma H+BEDV Datentechnik bietet mit der aktuellen Version der Software Antivir einen Virenscanner an, der den User auch gegen kostspielige 0190-Dialer schützen soll.

Die Antivir Personal Edition ist für den privaten Einsatz kostenlos. Die Software erkennt und beseitigt laut dem Hersteller etwa 50.000 Viren und Würmer. Da immer mehr dubiose Firmen im Web 0190-Dialer-Software einsetzen, die pro Minute bis zu mehrere hundert Euro kosten können, hat H+BEDV in seine aktuelle Antiviren-Softwareversion auch einen Dialerschutz eingebaut.

Den Angaben zufolge erkennt der Virenscanner nicht autorisierte DFÜ-Verbindungen, die von Dialer-Prgrammen ausgelöst werden und kann diese gezielt unschädlich machen. „Damit verhindern wir, dass sich das sorglose Surfen im Internet zu einem finanziellen Desaster entwickeln kann“, konstatiert der Leiter des H+BEDV-Virenlabors, Tjark Auerbach.

Die deutschsprachige Vollversion des Anti-Viren und Dialer-Entferners Antivir bietet die Firma ab 91,64 Euro an. Für Privatanwender stellt der Anbieter das Programm für die Plattform Windows 9x und ME sowie für NT, 2000 und XP kostenlos zur Verfügung.

ZDNet warnt vor den jeweils neusten Maschen der Anbieter und hat die wichtigsten Nachrichten zu dem Thema in einem News-Report gesammelt.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Kostenloser Schutz vor 0190-Dialer

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. April 2002 um 9:52 von H.Sauer

    DANKE, das ist toll. Anarchie in Germanien …..
    DANKE, das ist toll!

    Die DIALER (und die Verbrecher dahinter)

    taschendieben bis zu 1800 Mark für NIX.

    (Mithilfe des Zuhälters Deu. TELEKOM).

    Einwahl heißt : falsche Nummer gewählt bzw. auf der falschen Internetseite gelandet: also "bestrafung" durch Gesocks und Räuber. DAS IST ANARCHIE!!

    Der Staat MUSS eingreifen. (Nicht nur wie er meint bei SEX und RECHTS).

    Wenn nichts geschieht, muss eine diesbezügliche Elkaida her die das regelt. Bomben auf Dialerbetreiber!

    Anarchie für Anarchie.

    Ansonsten hilft nur noch:

    "Kostenloser Schutz vor 0190-Dialer".

    Danke, da der Staat versagt.

    (Nebenbei sind die Dialer kostenlose Wahlwerbung für rechte Seifenblasen

    wie der Seplstinker E. Stoiber.)

    DANKE!

  • Am 22. April 2002 um 13:54 von Dietmar Krebber

    Das ist schon in Ordnung, aber
    letztendlich hilft nur der Anruf bei Telekom, um 0190 und 0193 Nummern abzuschalten. Das ist kostenpflichtig, aber der Ball ist dann bei der Telekom.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *