Intel-Manager kassieren weniger Prämie

Unternehmen streicht seinen Top-Managern den Bonus um bis zu 61 Prozent aufgrund des schlechten Geschäftsjahres 2001

Einen Gewinneinbruch von 88 Prozent auf 1,29 Milliarden Dollar meldete Intel (Börse Frankfurt: INL) im vergangenen Geschäftsjahr. Bei diesen Einbußen müssen auch die Manager des weltgrößten Chipkonzerns ihre Gürtel enger schnallen.

So hat das Unternehmen seinem CEO Craig Barrett die Prämie gegenüber dem Vorjahr um 61 Prozent von 2,78 auf 1,08 Millionen Dollar gekürzt. Unverändert blieb jedoch sein Gehalt von 575.000 Dollar. Am Hungertuch muss der Inel

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel-Manager kassieren weniger Prämie

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *