Intel präsentiert neuen Flash-Speicher

Angeblich viermal schneller als herkömmliche Produkte / Für Internet-fähige Handys / Gefertigt in 0,13-Mikron-Prozesstechnologie

Intel (Börse Frankfurt: INL) hat auf seinem Developer Forum in Tokio (16. bis 18. April) den angeblich leistungsfähigsten Flash-Speicher für mobile Endgeräte vorgestellt. Der 1,8 Volt Wireless-Flash basiere auf Intels 0,13-Mikron-Prozesstechnologie und sei bis zu viermal schneller als herkömmliche Flash-Lösungen und verbrauche zudem weniger Strom.

„Flash Speicher spielen bei Internet-fähigen mobilen Endgeräten eine wichtige Rolle“, erläutert der Intel-Manager Ron Smith. „Immer mehr Internet-Anwendungen laufen jetzt auch auf Handys – aber eben nur auf Geräten mit leistungsfähigen Flash-Speichern.“

Intel will den 1,8 Volt Wireless Flash-Speicher als 64 und 32 MBit-Variante anbieten. Die 64 MBit-Version wird nach Unternehmensangaben derzeit getestet und soll im August in Produktion gehen. Der Testlauf der 32 MBit-Fassung werde im Juni durchgeführt, ihre Produktion könnte im Oktober starten. Noch im laufenden Jahr sollen Muster einer 128 MBit-Variante vorgestellt werden, deren Serienproduktion für 2003 geplant sei. Bei Abnahme von 10.000 Stück kostet der 64 MBit-Speicher 16,85 Euro je Stück, während die 32 MBit-Variante bei 10,14 Euro liegen wird, so Intel. Der Chip wird derzeit in allen drei Varianten als 0,18-Mikron-Modell produziert.

Kontakt: Intel, Tel.: 089/991430 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel präsentiert neuen Flash-Speicher

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *