DSL auf dem Weg zum Massenmedium

Experten rechnen mit zehn Millionen Anschlüssen bis 2005

Immer mehr Menschen setzen auf schnelle Internet-Zugänge mit DSL. Bis zum Jahr 2005 werde jeder fünfte Haushalt einen DSL-Telefonanschluss haben, hieß es in einer am Mittwoch veröffentlichten Untersuchung der Wiesbadener Unternehmensberatung UGW Management Consulting. Auch 40 Prozent der kleinen und mittelständischen Unternehmen würden dann mit DSL im Internet surfen.

Ermöglicht werde der Boom durch die vergleichsweise leichte Installation eines DSL-Anschlusses: Da die Daten über den Kupferdraht der normalen Telefonleitung übertragen werden, müssen sich Verbraucher nur ein DSL-fähiges Modem anschaffen. Ende dieses Jahres werden laut der Studie bereits mehr als 3,8 Millionen private Haushalte mit DSL online gehen. Damit hätte fast jeder zehnte Haushalt einen solchen Anschluss. Bis Ende 2005 werden rund 8,7 Millionen Menschen ihren analogen oder ISDN-Anschluss auf die schnellere Verbindung umgestellt haben. Die Zahl der kleinen und mittelständischen Unternehmen mit DSL-Anschluss werde dann 1,2 Millionen betragen.

Trotz der Markt-Liberalisierung wird der größte Anbieter im Jahr 2005 der Studie zufolge nach wie vor die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) sein. Sie komme dann voraussichtlich noch immer auf einen Marktanteil von 90 Prozent. Die Regulierungsbehörde hatte die Telekom am 18. März zwar dazu verpflichtet, ihre Kupferleitungen anderen DSL-Anbietern zu günstigen Konditionen zu überlassen; wegen der „Dumpingpreise“ der Telekom könnten sich andere Anbieter dennoch kaum durchsetzen, zitierte die Studie einen Experten.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu DSL auf dem Weg zum Massenmedium

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. April 2002 um 13:31 von a.m.w

    DSL bleibt bei der Übertragung immer wieder hängen
    Seit etwa drei Monaten bin ich über DSL von 1 und 1 im Internet, aber manchmal habe ich den Eindruck ISDN war schneller. Denn bei Anklicken eines neuen Links passiert es immer wieder, dass nichts passiert. Der DSL-Monitor von CFos zeigt dann auch überhuapt keine Übertragungsrate. Liegt das an DSL, an 1 und 1 oder an der Einstellung meines Computers, das weiß ich nicht. Aber es ist ziemlich ärgerlich!

  • Am 19. April 2002 um 0:27 von FoxMiq

    Hänger bei DSL
    Es liegt definitiv an Deinen Einstellungen. Ich nutze seit über einem Jahr DSL und bin extrem zufrieden mit Speed UND Zuverlässigkeit… (T-DSL)

  • Am 6. Juli 2002 um 18:33 von Kamikazza

    DSL Hängt
    Kann es sein, daß es an dem TCP/IP Protokol liegt!?!

    Du benötigst zum einen ein TCP/IP Protokol für die DSL – Verbindung ins NET, aber vieleicht wurde Standartmäßig

    bei Dir ein zweites TCP/IP Protokol Deiner Netzwerkkarte installiert, welches immer wieder versucht auf ein NICHTVORHANDENES LAN-Netzwerk zuzugreifen.Das würde die nervigen Hänger erklären!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *