Suse Linux 8 im Handel

Distribution kostet 49,90 Euro aufwärts / Kommt mit YaST2, KDE 3, Konqueror, Koffice, Kmail und anderem

Der Nürnberger Distributor Suse hat sein Suse Linux 8 in den Handel gebracht. Die Preise beginnen wie zur CeBIT vor einem Monat angekündigt bei 49,90 Euro. Die Professional-Version inklusive sieben CDs, drei Handbüchern und 90 Tagen Installationssupport ist für 79,90 Euro erhältlich, das Update für 49,90 Euro. Zum gleichen Preis erhalten Anwender die Standard-Version mit drei CDs und zwei Handbüchern sowie 60 Tagen Support.

Verbessert hat die Nürnberger Softwareschmiede nach eigenen Angaben auf der CeBIT unter anderem den Installationsprozess und die Hardware-Erkennung. Der Systemassistent YaST2 (Yet another Setup-Tool) soll bestehende Windows 95/98/ME-Partitionen erfassen und Vorschläge zur Verteilung des Plattenplatzes und zur Softwareauswahl machen.

Neu sei außerdem KDE 3: Als erster Anbieter hieve Suse die neueste Version der Benutzeroberfläche in ein OS. Mit dem Konqueror, einer Kombination aus Universal-Browser und Dateimanager, können Dateiinhalte angeblich im Kleinformat angezeigt werden. Zum Lieferumfang gehört auch das Programmpaket Koffice sowie der E-Mail-Client Kmail. Neben Standardanwendungen wie der Textverarbeitung Kword und der Tabellenkalkulation Kspread gehört auch ein Präsentationsprogramm und ein Illustrationsmodul dazu. Multimediale Aktionen wie das Brennen von CDs und das Bearbeiten von Videos soll mit dem Paket ebenfalls möglich sein.

Kontakt:
Suse, Tel.: 0911/7405331 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Suse Linux 8 im Handel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *