Rambus übetrifft Erwartungen

6,75 Millionen Dollar oder sieben US-Cent je Aktie Gewinn

Der umstrittene Speicherspezialist Rambus hat für sein zweites Quartal vorgelegt, die leicht über den Erwartungen der Analysten lagen. Für das dritte Quartal rechnet Finanzchef Robert Eulau mit vergleichbaren Ergebnissen wie sie jetzt präsentiert wurden.

Der Gewinn fiel im Jahresvergleich von 8,04 auf 6,75 Millionen Dollar oder sieben US-Cent je Aktie. Analysten hatten zwischen vier und sechs US-Cent erwartet. Der Umsatz brach von 32,2 auf 23,5 Millionen Dollar ein. Das Unternehmen machte die fallenden Speicherpreise für den Rückgang verantwortlich.

Rambus hält nach eigenen Angaben nicht nur das Recht an SDRAM und RDRAM, sondern noch an fast jeder anderen Speichertechnik. Die Firma hatte 1990 eine ganze Reihe von Patenten auf Speichertechniken angemeldet, seit 1999 gehört ihr auch das Recht auf die Rambus-Konkurrenztechnik DDR.

Kontakt: Rambus, Tel.: 001/6509475000 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Rambus übetrifft Erwartungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *