Aus für PDA-Kamera Palmpix

Kodak lässt Serie auslaufen / Unternehmen nimmt keine Stellung dazu

Die PDA-Kamera Palmpix von Kodak ist dem Ende geweiht. Lediglich eine kurze Notiz auf der US-Site von Kodak weist darauf hin, dass die Serie nicht mehr fortgeführt wird, berichtet die Site „Palminfocenter.com“. Auf der Hersteller-Site heißt es dazu: „Kodak Palmpix-Kameras werden eingestellt.“ Gründe werden dafür aber nicht genannt. Für die bestehenden Modelle will der Hersteller jedoch den Support aufrechterhalten.

Kodak hatte in den vergangenen Jahren Palmpix-Digicams für Palms (Börse Frankfurt: PLV) PDA m100- sowie m500-Serie auf den Markt gebracht. Während einige die Mobilität der Kamera zu schätzen wussten, beklagten sich andere Anwender wiederum über mangelnde Bildqualität. Die neusten Versionen der Add-On-Cams konnten jedoch Farbfotos mit 800 x 600 Pixel schießen. Erst auf der CeBIT 2001 hatte Kodak eine Minicam vorgestellt (ZDNet berichtete).

Kontakt:
Kodak Hotline, Tel.: 069/50070035 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Aus für PDA-Kamera Palmpix

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *