Gameboy mit Bluetooth-Funktion

Karte soll interactives Spielen, Internet, E-Mail sowie Instant Messaging ermöglichen / Gerät werde in den USA ab Sommer erhältlich sein

Die im US-Bundesstaat ansässige Firma Xtrafun hat die nach eigenen Angaben angeblich weltweit erste Bluetooth-Karte für die mobile Spielekonsole Gameboy vorgestellt. Mit der Karte soll der Benutzer per Nahfunk Daten übertragen und ohne Kabel ins Internet gehen können, verspricht Xtrafun. Neben interaktiven Spielen, werde der User E-Mails verschicken und empfangen sowie Instant Messaging nutzen können.

Auch E-Books ließen sich auf dem Gamboy-Display lesen. Ninetendos Spielkonsole werde sich durch die Karte bei Bluetooth-Access-Punkten in eine „Edutainment“-Konsole verwandeln, proklamiert die US-Firma. Die Karte kommt voraussichtlich in diesem Sommer in Nordamerika auf den Markt. Vorbestellungen nimmt der Hersteller auf seiner Site bereits jetzt entgegen.

Die Bluetooth-Karte soll sowohl mit dem Gameboy Color sowie Gameboy Advance kompatibel sein. So könnten durch die Karte bis zu sieben User in einem lokalen Bluetooth-Netzwerk gegeneinander spielen, schildert der Xtrafun CEO und President Mark Kramer ein mögliches Szenario. Unterdessen hofft das kleine US-Unternehmen auf eine Unterstützung seitens Nintendo.

Xtrafun

Der Gameboy mit Blutooth-Karte soll Internet, E-Mail sowie Instant Messaging beherrschen (Foto: Xtrafun)

Kontakt:
Nintendo, Tel.: 06026/9500 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gameboy mit Bluetooth-Funktion

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *