Sega stellt Spiele für Palm OS vor

Prototypen der Games können kostenlos heruntergeladen werden / 200 MHz Strongarm Dragonball MX1-Prozessor könnte bald in Palm-PDA zu finden sein

Der Spielekonsolenhersteller Sega hat auf dem Palm (Börse Frankfurt: PLV) Source Forum in Japan für das Palm OS zwei Spiele vorgestellt, um sein Spiele Application Programming Interface (API) zu demonstrieren. Außerdem präsentierte das Unternehmen eine 3D-Simulation mit einem 200 MHz getakteten Motorola (Börse Frankfurt: MTL) Strongarm Dragonball MX1-Prozessor, der vielleicht bald in der nächsten PDA-Generation von Palm auftauchen könnte.

Sega hatte bereits im Januar angekündigt, in Zukunft die Spiele für andere Plattformhersteller entwickeln zu wollen (ZDNet berichtete). Die Prototypen der Games sind kostenlos, doch in vielen Bereichen noch eingeschränkt. Kommerzielle Versionen für den Markt wird es laut Sega vorerst nicht geben. Die Software, die in Zusammenarbeit mit der Firma Smilebit entstanden ist, kann von der japanischen PDA-Site des Herstellers heruntergeladen werden. Erst im Februar hatte Sega angekündigt, eine Spiele-API für tragbare Geräte dieser und der nächsten Handheld-Generation zu entwickeln.

Kontakt:
Sega, Tel.: 0211/563450 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sega stellt Spiele für Palm OS vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *