Farb-LCDs für Einsatz in der Sonne präsentiert

NEC stellt mit dem NL2432HC22-20 ein transflexives TFT vor / Panel kann 240 x 320 Pixel bei 270.000 Farben darstellen / 25 Milliwatt Stromverbauch

NEC hat mit dem NL2432HC22-20 ein 3,5 Zoll transflexives TFT-Farb LCD für mobile Geräte vorgestellt. Das 240 x 320 Pixel-Display soll sich durch eine hohe Bildqualität und -auflösung mit bis zu 260.000 Farben ausweisen und dabei wenig Energie verbrauchen. Werde keine externe Beleuchtung aufgrund von Kunst- oder Sonnenlicht benötigt, lasse sich mit dem integrierten Lichtmodul der Bildschirminhalt sichtbar machen.

Als transflexives LCD besitzt das Panel laut NEC ein Reflektionsgrad von 20 Prozent und ein Kontrastverhältnis von 30:1 im reflexiven Modus. Falle Kunst- oder Sonnenlicht auf das Display betrage die Nutzung des Lichts vier Prozent bei einem vergleichsweise guten Kontrastverhältnis von 100:1. Damit lasse sich das Panel in jedem Lichtumfeld optimal einsetzen, so der Hersteller. Die Hintergrundbeleuchtung des 3,5 Millimeter dicken und 30 Gramm schweren LCDs erfolge durch sechs Lichtdioden (LED). Dabei liege der Stromverbrauch bei 25 Milliwatt wobei entsprechende Treiber wie für Gammakorrektur einberechnet seien. Die Hintergrundbeleuchtung verbrauche 300 Milliwatt.

Muster sollen ab Juni des Jahres verfügbar sein. Die Massenproduktion von 50.000 Einheiten pro Monat will NEC ab September starten. Einen Preis nannte der Hersteller jedoch nicht.

NL2432HC22-20

NEC hat ein transflexives Farb-TFT für mobile Geräte vorgestellt, das sich auch bei Sonnenlicht gut schlagen soll (Foto: NEC)

Kontakt:
NEC Deutschland, Tel.: 089/962740 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Farb-LCDs für Einsatz in der Sonne präsentiert

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *