D1: GPRS wird für zwei Monate billiger

Keine Berechnung des Transfervoluments / Gilt nicht fürs Surfen mit PDA und Notebook

Das mobile Surfen wird für Kunden von T-Mobile in den kommenden zwei Monaten billiger: Im April und Mai verzichtet D1 auf die Berechnung übertragenen Datenmenge. Egal wie lange GPRS-Kunden auf dem Portal von T-Mobile surfen, sie müssen nur die Grundgebühr zahlen.

Das Angebot gilt für alle Company- und GPRS-Tarife, sowie in allen Telly und Protel-Tarifen, auch für solche, die vor dem 1. Februar abgeschlossen wurden. Die monatlichen Grund- und Abonnementspreise bleiben während des Aktionszeitraums unverändert. Für den mobilen Download von Anwendungen wie Spielen, Logos oder Klingeltönen fallen die üblichen Servicepreise an, das Herunterladen selbst soll kostenlos sein. Für Internet-Anwendungen über ein GPRS-Handy in Verbindung mit einem PDA oder Laptop werden allerdings die üblichen Entgelte berechnet.

Derzeit fallen pro angefangenem Datenblock von zehn KByte 29 Cent an. Außerdem muss eine Tagespauschale von nochmals 29 Cent entrichtet werden. T-Mobile hat eine Übersicht seiner aktuellen GPRS-Tarife im Web hinterlegt.

Vor kurzem hatte T-Mobile seine GPRS-Tarife reformiert: Ab Juni fällt der Tages-Nutzungspreis bei „Basic

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu D1: GPRS wird für zwei Monate billiger

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. März 2002 um 9:49 von Marcus

    Preise jenseits von gut und böse…
    Für Privatkunden sind die GPRS-Preise völlig uninteressant, die Telekom scheint bislang nur Kunden im Visier zu haben, die wegen des Showeffekts auch mal tief in die Tasche greifen…

    Nach der Anschaffung eines GPRS-Handys habe ich versuchsweise mal eine einzeilige Testmail von meinem Mailserver abgeholt. Insgesamtes Transfervolumen: ca. 30 KB. Ein einfacher täglicher Mail Check kostet im Standardtarif somit fast 1,20€ (drei 10K Blöcke plus Tagesgebühr). Warum nicht gleich eine 0190er Nummer wählen…?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *