Sony bringt neue Plasmabildschirme

Diagonalen von 32, 42 und 50 Zoll / Noch im zweiten Quartal erhältlich

Sony (Börse Frankfurt: SON1) hat mit den Modellen PFM-32C1, PFM-42B2 und PFM-50C1 drei neue Plasmabildschirme im 16:9-Format vorgestellt. Die Bildschirmdiagonale beträgt je 32-, 42- und 50-Zoll.

Zu allen Plasmabildschirmen sind zusätzliche Lautsprecher erhältlich. Die Geräte sollen einen Sichtwinkel von 160 Grad in Verbindung mit reflektionsfreiem Glas bieten. Ausgeliefert werden die Geräte mit einer zweijährigen Garantie, ein Preis steht noch nicht fest. Der 32-Zoller soll bereits ab diesem Monat erhältlich sein, der 42-Zoller ab Mai, der 50-Zoller ab dem Frühsommer.

Erst zur CeBIT hat Konkurrent JVC mit dem GD-V500 einen Plasmabildschirm mit einer Displaygröße von 127 Zentimetern diagonal gezeigt (ZDNet berichtete). Das Panel soll eine besondere Bildqualität, eine hohe Kontrastrate von 3000:1 sowie eine Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter bieten. Der zehn Zentimeter tiefe Neuling besitzt laut dem Hersteller zudem auch PC- und HDTV-Kompatibilität.

Kontakt:
Sony, Tel.: 01805/252586 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony bringt neue Plasmabildschirme

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *