Schröder will Telekom schützen

Bericht: Regierung angeblich gegen Call-by-Call bei Ortsgesprächen

Das zum 1. Dezember geplante Call-by-Call bei Ortsgesprächen soll nun offenbar doch nicht zu diesem Termin kommen: Bundeskanzler Gerhard Schröder und Finanzminister Hans Eichel wollen nach einem Bericht der morgen erscheinenden „Wirtschaftswoche“ die Einführung fürs erste verhindern.

Dies geschehe „zum Schutz der Deutschen Telekom“, wie es in Regierungskreisen laut dem Blatt heißt. Schröder und Eichel hätten nach wochenlangen Debatten hinter den Kulissen dem Druck von Telekom-Chef Ron Sommer nachgegeben.

Über die Novelle von Wirtschaftsminister Werner Müller soll nun erst nach den Bundestagswahlen entschieden werden. Die Folge für zahlreiche Telefondiscounter: Sie können frühestens im Sommer nächsten Jahres Call-by-Call im Ortsnetz anbieten. Durch die Verschiebung könnte der Regierung laut dem Bericht aber neuer Ärger ins Haus stehen: Es droht ein Vertragsverletzungsverfahren vor dem Europäischen Gerichtshof – Müller hatte der EU-Kommission die Einführung im Dezember versprochen.

Kontakt:
Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3301000

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Schröder will Telekom schützen

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. März 2002 um 14:48 von Spin-Doc

    Na dann viel Spass am 22. September…
    …denn da siehts düster für dich aus, Schrödi altes Haus

  • Am 20. März 2002 um 20:51 von R.P.

    Ortsgespräche
    Es soll doch tatsächlich einige Länder geben, da sind Ortsgespräche KOSTENLOS. Ob Deutschland jemals auf den Trichter kommt und das auch einführt?Aber nein, wir haben ja die TELEKOM, DIE WISSEN DAS!!! Die senken den Ortstarif um satte 0,2 ct und meinen, jetzt haben sie’s dem deutschen Doofman wieder mal gezeigt wo Bartel, umm, Ronny den Most holt.

  • Am 21. März 2002 um 8:38 von Loddar

    wer schützt uns?
    "Schröder will Telekom schützen." Und wer schützt uns vor Schröder? Müssen wir wohl mal wieder selbst machen…

  • Am 21. März 2002 um 21:47 von Heinz

    Korruption
    Auch vor dem Bundeskanzler scheint die Korruption keinen Halt gemacht zu haben! Politik ist schmutziges Geschäft!

  • Am 21. März 2002 um 23:08 von Thomas

    Mutig im Wahljahr!
    Schröder ist jedenfall mutiger als die Birne. Ich frage mich immer noch, warum Kohl nicht hinter Gittern sitzt, wo er hingehört!?

    Immerhin kann man die Partei der Mitte (auf Deutsch: Partei ohne Ziel) abwählen… allerdings sind die Alternativen auch nicht toll!

    Wohl doch diesmal PDS…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *