EU richtet Kulturportal ein

Kommissarin Viviane Reding stellte die Site in der aktuellen der Kulturhauptstadt Europas vor

Auf der informellen Sitzung der EU-Kulturminister am 18. und 19. März im spanischen Salamanca, der Kulturhauptstadt Europas 2002, hat die Kommissarin Viviane Reding ein neues Kultur-Portal vorgestellt. Dieses biete einen kostenfreien Zugriff auf bislang verstreute Informationen über zahlreiche Aktionen der EU in diesem Bereich.

Das Portal „Europa und Kultur“ gebe einen Überblick über die kulturelle Tätigkeit der Europäischen Union, nach Art der Maßnahme (Regulierung, Zusammenarbeit, internationale Beziehungen) und nach Aktivitätsbereichen (Musik, Tanz, Theater, kulturelles Erbe). Es informiere ferner über die Finanzierungsmöglichkeiten auf europäischer Ebene und stelle Verbindungen zu Websites der Kulturministerien sowie Kulturportalen der Mitgliedstaaten und der assoziierten Länder her.

Das europäische Kulturportal sei aus dem Wunsch der europäischen Institutionen heraus entstanden, den kulturellen Aspekten der Unionsstrategien und -aktivitäten mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Die Site präsentiert sich fünsprachig (deutsch, englisch, französisch, italienisch, spanisch).

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu EU richtet Kulturportal ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *