UMTS-Netz ab Mitte 2002 in den USA in Betrieb

Handspring und US-Telefongesellschaft Sprint arbeiten zusammen / Das 3G-Smartphone soll es ab Sommer zu kaufen geben

Handspring (Börse Frankfurt: HS9) und der US-Telefonriese Sprint haben nach heute veröffentlichten Angaben eine Vereinbarung unterzeichnet, nachdem beide an einer UMTS-Version des Smartphones Treo arbeiten wollen.

So soll der Communicator in der dritten Generation von Sprints Netzwerk eingesetzt werden, das Mitte des Jahres bereits nach eigenen Angaben USA-weit starten soll. Das Produkt werde sowohl unter der Marke von Sprint wie von dem Hersteller selbst vermarktet werden.

Die UMTS-Technik basiert auf den Modulationsverfahren WCDMA für den Fernbereich und TD-CDMA innerhalb von Gebäuden. Die ersten CDMA-Versionen des Gerätes können die Verbraucher den Plänen zufolge ab dem Sommer über Sprints Wireless Distribution Channels sowie die Internet-Siete von Handspring kaufen.

Beide Unternehmen wollen bis dahin zusammen eine bundesweite Marketingstrategie, Vertriebs-, Channel-Programme sowie Kundendienst- und Support-Pläne ausarbeiten.

Kontakt:
Handspring, Tel.: 0699/5307302 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu UMTS-Netz ab Mitte 2002 in den USA in Betrieb

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *