CeBIT: Das „Sexiest Device“ der Messe

Der Soundbug von Olympia saugt sich an Flächen und verwandelt diese in Lautsprecher

Die Kollegen von ZDNet UK bezeichneten ihn als das „Sexiest Device“ der CeBIT: der „Soundbug“ von Olympia. Das Gerät saugt sich an ebene Flächen fest und verwandelt sie somit in Lautsprecher. In Verbindung mit einem CD-, MP3- oder Minidisc-Player, einem Kassettenrecorder, einem Gameboy, einer Videokamera oder einem Laptop habe man so ein mobiles Soundsystem.

In Europa soll der Musikkäfer um die 50 Euro kosten und im April auf den Markt kommen, so der Hersteller gegenüber ZDNet UK. Er ist kleiner als eine übliche Computer-Maus und kann mit seinem 3,5 Millimeter-Klinkenstecker an jede Standard-Kopfhörerbuchse angeschlossen werden.

„Wir haben während der Entwicklung mit vielen Kindern gesprochen

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu CeBIT: Das „Sexiest Device“ der Messe

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. März 2002 um 16:01 von Jens Holger de Jonge

    Olympia Soundbug
    Klasse Käfer!

    Hat tatsächlich einen satten Klang!

    Habe diesen für 49,99 € zzgl. 3,80 € Versandkosten unter Tel. 0180/5344122 (0,12 €/min) bestellt.

  • Am 29. August 2002 um 9:59 von Trauma XP

    Für bestimmte Anwendungen okay
    Man kann mit den Teilen keine Party feiern, dafür sind 75 db einfach zu leise und der Klang nicht bassstark genug. Für Kids oder Präsentationen (Sprachwiedergabe) ist der Soundbug aber wirklich gut geeignet. Meine verkaufe ich bei eBay: cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=1377018533&rd=1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *