CeBIT: Paybox präsentiert Handy-Geldautomat

Außerdem: Spielautomat per Mobiltelefon bezahlen

Hannover – Paybox präsentiert auf der CeBIT in Halle 17, Stand B46, den Prototyp eines „Handy-Geldautomaten“. In der Zukunft soll es genügen, per Paybox-PIN und Anruf das Geld zu erhalten, die EC-Karte könnte dann zu Hause bleiben. Wann das Modell von Wincor Nixdorf für den Massenmarkt verfügbar sein wird, ist indes nicht bekannt.

Eine weitere Innovation: Ein Spielautomat, der ebenfalls per Handy bezahlt werden kann. Das Gerät der Bally Wulf GmbH trägt eine gebührenfreie 0800er-Nummer: Diese muss der Paybox-User anrufen und anschließend mit der Endziffer samt PIN den gewünschten Betrag bereit stellen.

Trotz der zahlreichen Neuerungen: Just zur CeBIT muss sich Paybox mit neuer Konkurrenz auseinander setzen. Die deutschen Mobilfunk-Marktführer T-Mobile und Vodafone haben heute eine internationale Allianz geschmiedet, um ein einheitliches Bezahlsystem für Handykunden zu etablieren (ZDNet berichtete). D1 und Vodafone haben in Deutschland gemeinsam über 40 Millionen Kunden. Paybox verfügt europaweit über rund 750.000 User.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Paybox präsentiert Handy-Geldautomat

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *