CeBIT: Krise am Arbeitsmarkt erfasst die CeBIT

Jobmarkt in Halle zehn bietet mehr freie Flächen als freie Stellen

Hannover – Die Krise am Arbeitsmarkt hat jetzt auch die CeBIT erfasst: Besonders in der Halle zehn macht sich die Flaute bemerkbar: Dort findet sich der Jobmarkt der größten Computermesse

Themenseiten: Business, CeBIT, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu CeBIT: Krise am Arbeitsmarkt erfasst die CeBIT

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. März 2002 um 22:00 von Bitmouse

    CeBIT-Krise
    Jetzt endlich weiß ich, wozu die CeBIT gut ist: Wir erfahren Dinge, die wir schon längst wissen. Z.B., dass die Konjunkturkrise auch die IT-Branche erfasst hat. Ich bin baff. Na ja, es passt irgendwie zur Trallala-Berichterstattung von ZDNet über die Selbstbeweihräucherungsveranstaltung der IT-Leute in Hannover. Geht’s bitte noch etwas unkritischer? Wer zum Thema etwas distanziertere Meinungen lesen möchte, sollte sich die PC-Professional kaufen – tolle Kolumne, tolle Glosse. Das Magazin kommt erstaunlicherweise aus dem Dunstkreis, zu dem auch diese Site gehört. Da dürfte jetzt eigentlich niemand etwas gegen die Schleichwerbung haben, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *